Archiv für Februar 2010

Tortellini mit Tomaten-Spinat-Soße

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...
Montag, 22. Februar 2010

Ja, heute gab es mal wieder Pasta. Da ich hier soweit ich weiß noch kein Tortellini-Rezept und auch nichts mit Spinat veröffentlicht habe, nun was leckeres. Außerdem ist das hier einigermaßen gesund!

Zutaten

  • ca. 500 g Tortellini
  • ca. 200 g Blattspinat
  • eine Schalotte
  • eine halbe Knoblauchzehe
  • 3 sehr reife Tomaten
  • 1/4 Karotte
  • Olivenöl
  • Weißwein
  • 50 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer

Rezept

1. Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, häuten und durch ein feines Sieb passieren.

tortellini-spinat-tomatensoße-01

2. Die Schalotte, die Karotte und den Knoblauch sehr fein würfeln. Und ich meine sehr fein -> maximal 2 x 2 mm, größer sollten die Würfel nicht sein.

3. Die Pasta kurz mit heißem Wasser überbrühen und ca. 1 bis 1,5 Minuten ziehen lassen, abgießen. Die werden später dann in der Soße kurz fertig gegart.

tortellini-spinat-tomatensoße-02

4. Eine große Pfanne erhitzen, die Schalotte, den Knoblauch und die Karotte in etwas Olivenöl andünsten. Die passierten Tomaten dazu geben. Ein Schuß Weißwein dazu. Salzen und Pfeffern. Dann den gesäuberten Blattspinat dazu geben. Mit andünsten. Nach ca. einer Minute dann die Tortellini dazu geben. Für ca. 1,5 – 2 Minuten fertig garen.

tortellini-spinat-tomatensoße-03

5. Am Ende noch einen Schuß Sahne dazu geben, abschmecken, fertig.

tortellini-spinat-tomatensoße-05

Gib deinen Senf dazu

Chili con Carne 2 – Chili mit Schwarzbier

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Dienstag, 16. Februar 2010

So, jetzt kommt mal das Zweite Rezept der Chili-Reihe. Sicherlich werden das hier noch 10 Stück aber gut, Chili ist nun mal lecker. Lecker und Scharf. Also wie Kaffee nur eben scharf :p Das Schwarzbier-Chili ist dazu, weil es aus schwarzen Bohnen besteht, auch so schwarz wie ein richtig leckerer schwarzer Kaffee. Nur eben schärfer. Hier wird das Ganze aber nochmal genauer erläutert. Also das mit dem leckeren Kaffee. Denn so lecker ist auch das Chili hier, nur eben etwas schärfer … und mit Bohnen.

So, genug davon. Hier mal das restliche Rezept.

Zutaten

  • 300 – 500 g leckeres Rindfleisch gehackt
  • 200 – 300 getrocknete schwarze Bohnen
  • Suppengrün
  • 1 Flasche gutes Schwarzbier
  • 1 Dose Tomaten
  • 5 – 10 scharfe Chilies (oder weniger – nach belieben)
  • Cumin (Kreuzkümmel), Salz, Pfeffer, Gemüsebouillon
  • 2 Zwiebeln

Zubereitung

1. Die Bohnen eine Nacht vorher in reichlich kaltem Wasser einweichen.

2. Die Bohnen gar kochen. Dauern im Schnellkochtopf ca. 35 – 45 Minuten (je nach Modell und Alter des Topfes). Wasser wie immer vorher nicht salzen!

3. Nebenher nun die Zwiebeln hacken (kann ruhig etwas gröber sein), das Suppengrün schälen sowie ebenfalls grob zerteilen. Die Zwiebeln zusammen mit dem Hackfleisch in einem großen und weiten Topf schön anbraten. Das grob gehackte Suppengrün dazu und auch etwas mit anbraten.

schwarzbier-chilli-01

Alles mit der Dose Tomaten ablöschen. Die Dose kann man danach auch zum Abmessen des Schwarzbieres benutzen. Einfach bis zum Rand mit Bier füllen und auch dazu geben. Ebenso gleich etwas Pfeffer und Salz sowie ca. 100 ml Gemüsefond. Alles so lange leicht köcheln lassen bis die Bohnen dann auch gar sind.

schwarzbier-chilli-02

4. Bohnen abgießen. Ruhig etwas vom Kochwasser übrig lassen und samt den Bohnen zur Tomaten-Hackfleisch Mischung geben. Nun gehts ans Eingemachte – den Chilis. Hier kommen immer  zwischen 5 – 10 frische Chilischoten, getrocknetes Chilis und evtl. noch etwas frisch gemahlener Sezuanpfeffer rein, aber wer es etwas milder möchte, der sollte sich da einfach selber ran tasten. Chilischote ist ja auch nicht gleich Chilischote, von dem her variieren hier auch die Schärfegrade.

Zum Würzen: Bei dem Chili hier waren es frische Chilis, getrocknete Chilis und Cumin.

schwarzbier-chilli-03

5. Das Chili jetzt noch eine Weile auf sehr kleiner Flamme weiter köcheln lassen, bis es, wie der Schwabe sagt, schlonzig ist. Das heißt wenn die meiste Flüssigkeit draußen ist.

Leider hab ich vom Endprodukt kein Foto, werde ich aber noch machen und dann hier rein stellen.

Gib deinen Senf dazu

Phở – heiße, leckere Reisnudelsuppe aus Vietnam

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...
Montag, 08. Februar 2010

Phở, eine leckere Nudelsuppe aus Vietnam, ist ähnlich der japanischen Nudelsuppen (mit Ramen, Udon, Soba usw.) eine unglaublich leckere Angelegenheit. Besonders verkatert verhelfen einem diese Suppen zu neuem Leben. Ein ziemlich guter Film, für alle die auch auch diese Art Suppen stehen und auch gerne Filme ansehen, davon Appetit bekommen möchten, wäre hier Tampopo. Ein >>wie ich finde<< wirkliches Meisterwerk 🙂  Bei diesem Rezept sollten außerdem alle Zutaten frisch sein. Sojasprossen aus der Dose sind hier so angebracht wie Comics für Blinde. Bitte alles frisch aus dem Chinaladen kaufen oder ganz lassen. Die Suppe wird sonst nichts.

Genug gelabert, hier gehts jetzt heiß und suppig zur Sache!

Zutaten

Rezept

1. Großen Topf mit kaltem Wasser aufstellen und da das Suppenfleisch und das Suppenhuhn geben. Langsam erhitzen und sehr schonend, über ca. 4 – 5 Stunden, gar kochen. Ab und an den entstehenden Schaum abschöpfen da die Brühe sonst nicht klar wird. Zimtstange, geschälter Ingwer in Scheiben geschnitten, 2 – 4 Nelken hinzu geben. Wer nicht so auf den Geschmack vom Zimt steht kann diesen auch weg lassen.

pho-reisnudelsuppe-01

2. Fleisch herausnehmen und das Rindfleisch warm halten. Brühe mit Fischsoße und Pfeffer abschmecken, Zimtstange, Nelken und den Ingwer rausklauben. Reisnudeln nach Packungsangabe kochen.

3. In eine große Schüssel eine Portion Reisnudeln geben. Eine Hand voll Sojasprossen darüber geben. Lauchzwiebeln und eine halbe Chilischote in feine Ringe schneiden. Oben auf die Sojasprossen geben. Etwas vom Suppenfleisch (hier kann natürlich auch anderes, anderweitig verfügbaren Fleisch verwendet werden) in dünne Scheiben schneiden, ebenfalls in die Schüssel geben.

pho-reisnudelsuppe-02

pho-reisnudelsuppe-03

4. Alles mit der heißen Brühe aufgießen. Mit Koriander und Limette würzen. Essen!

pho-reisnudelsuppe-04

Gib deinen Senf dazu

Seite 2 von 3123