Archiv für August 2010

Horseback Eating – Pferdefilet an französischen Stangenkartoffeln

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, durchschnitt: 3,00 von 5)
Loading...
Samstag, 28. August 2010

Da heute gegrillt wird und es nebst in Olivenöl, Honig, Knoblauch und Chili marinierten Skampispießen auch Pferdefilet geben wird, habe ich mir gedacht, ich stelle mal die Fotos vom Pferd ins Netz, welches es vor zwei Wochen gab.

Hier also das Meisterwerk aus Metzgerkunst und kreativem Tierfleischangebot:

pferdefilet-01

Ob Baby i like it raw…

pferdefilet-02

pferdefilet-03

pferdefilet-04

Unglaublich lecker, perfekter Garpunkt, Erektion…

Gib deinen Senf dazu

Tintenfisch-Tomatensoße und Pasta, Essen, basta!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen bis dato)
Loading...
Samstag, 21. August 2010

Neulich habe ich ja diesen pikant gewürzten Tintenfisch zubereitet. Da ich an die 500 g von dem Kalmar hatte, was alleine für den pikant angemachten Tintenfisch zu viel gewesen wäre, habe ich aus der anderen Hälfte eine leckere Tintenfisch-Tomatensoße zu Pasta gekocht. Alles in Allem ein ziemlich einfaches Rezept.

Ingredienzien

  • Tintenfisch
  • Dosentomaten
  • Olivenöl
  • Zwiebel, Knoblauch
  • frische Kräuter, Lorbeerblätter
  • Salz, Pfeffer, Zucker

Los gehts…

1. Knoblauch und Zwiebeln hacken. Tintenfisch säubern so fern das noch nicht geschehen ist.

tintenfisch-tomatensosse-01

2. Große Kasserolle auf das Feuer stellen und Olivenöl hinein geben wenn selbige heiß ist. Den Tintenfisch in die Kasserolle geben und Farbe nehmen lassen.

tintenfisch-tomatensosse-02

Nach kurzer Zeit die Zwiebel und den Knoblauch zugeben. Kurz glasig dünsten. Mit den Tomaten ablöschen. Lorbeerblätter hinzufügen.

tintenfisch-tomatensosse-03

3. Für ca. 30 Minuten leicht köcheln lassen. Ab und an umrühren. Am Ende die gehackten Kräuter (Thymian, Rosmarin) zugeben. Mit Salz und Pfeffer sowie einer Prise Zucker abschmecken.

tintenfisch-tomatensosse-04

Gib deinen Senf dazu

Rostbraten vom Pferd nebst Bratkartoffeln

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Bewertungen, durchschnitt: 3,45 von 5)
Loading...
Samstag, 14. August 2010

gab es letzten Freitag. Mein erster Rostbraten vom Pferd. Geschmacklich lecker, leider etwas zäh. Hier mal das Ergebnis. Rezept gibt es wegen sowas banalem nicht.

rostbraten-vom-pferd-01

Direkt vom Stall auf dieses formschöne Plastik-Schneidebrett. Da lacht mein Herz.

rostbraten-vom-pferd-02

Im Pfannen-Spa wird erst mal ordentlichst entspannt.

rostbraten-vom-pferd-03

Da haben wir was angerichtet. Lebloses Pferd nebst fleischlosen und angebratenen Kartoffeln. Trotzdem wurde das große Los gezogen. Eine Win-Win Situation (für uns).

rostbraten-vom-pferd-04

Die wertvollen Pferdefleischsäfte, gefangen zwischen den Muskelfasern dieses Reittieres, sind einfach nur köstlich!

Leider war der Gaul etwas zäh. Das Filet, welches es gestern gab, war hingegen wundervoll zart. Dazu aber die Tage mal genaueres.

Gib deinen Senf dazu

Seite 1 von 212