Archiv für Januar 2013

mein erster Marmorkuchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Sonntag, 27. Januar 2013

Es hat mich übermannt. Ich habe gebacken. Hab seit Monaten schon Lust auf einen gescheiten Marmorkuchen. Also hab ich mir so eine Form gekauft, die Zutaten erfragt, die Mengen geschätzt (hab ja keine Waage), bei Rezepten gespickt und den fiesen Ofen angeheizt. Entgegen dem namens gebendem Carbonatgestein war das Resultat äußerst saftig. Ca 400g Mehl, 3 Eier, 250g Butter, 250g Zucker (wobei es da fast etwas mehr hätte sein dürfen), Vanillezucker, Backpulver, Salz und Milch sind enthalten. Der dunkle Teig ist mit Kakaopulver gefärbt bzw. geschmacklich unterschieden.

marmorkuchen-puderzucker

Beim nächsten Marmorkuchen werde ich allerdings mit frischer Vanille aromatisieren, riesen Schokostückchen mit einarbeiten und eine Schokoglasur auftragen.

galerie-vorlage-angeschnitten-1

galerie-vorlage-angeschnitten-2

Für den ersten Versuch fand ich den Kuchen aber ziemlich lecker.

Gib deinen Senf dazu

Petite Baguette

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Bewertungen, durchschnitt: 4,88 von 5)
Loading...
Donnerstag, 17. Januar 2013

Gestern am späten Abend überkam mich auf einmal ein unbändiger Hunger auf Brot. Natürlich habe ich keines gefunden. Mehl und Hefe war da. Also schnell mal im Netz geschaut wie sowas geht. Bei Aurélie hab ich dann dieses tolle Rezept gefunden und sogleich umgesetzt. Gut, ich hab jetzt keine Küchenwaage, auch kein tolles Backblech mit Einkerbungen worin sich die Baguette-Rohlinge entspannen können, ebenso hab ich von Teigen und dem Backhandwerk an sich keinen Schimmer. Einzig beim gehen lassen – da meine Freunde habe ich große Ahnung…

Nach einigem groben Schätzen, Kneten, Warten, Falten, Warten, Falten, Warten, Falten, Warten, Rollen, Warten, Einschneiden, Backen, Warten war es dann so weit. Meine ersten selbst gebackenen, annähernd dem französischen Original entsprechenden Baguettes (dachte bisher das diese Teile dann Flûte bzw. Parisienne genannt werden) entspannten sich zur normalen Temperatur auf meiner Arbeitsfläche.

petite-baguette-1

Im Hintergrund sind noch zwei „Brötchen“ zu sehen die ich aus dem Teigrest geformt habe. Im Nachhinein hätte ich mit diesem Teig aber eher die Länge der Baguettes vergrößern sollen. Beim nächsten Mal dann 😉 Außerdem ist das im Baguette im Vordergrund mit Mehl bestäubt worden, hinten wurde mit Wasser bepinselt. Einfach um den Unterschied zu testen. Mit Mehl gefällt mir persönlich aber besser.

petite-baguette-querschnitt

Auch im Anschnitt hat mich das Baguette überzeugt. War echt luftig. Ich hätte aber mit dem Anschneiden etwas länger warten sollen. Der Teig war hier noch sehr heiß – ich konnte es aber einfach nicht erwarten 😉

Fazit: Danke noch mal Aurélie, ein wirklich tolles Rezept welches, im gegensatz zu diesen eingedeutschten fetten und weichen Riesenbaguettes, wirklich einen Geschmacklichen accent auf meinen Tisch zauberte! Nun, da der erste für mich noch sehr unsichere Schritt in Richtung des Backhandwerks getan wurde, werden weitere folgen. Hoffentlich sicherere. Vielleicht wird auch ein Tanz daraus. Ob Walzer oder Pogo steht noch in den Sternen.

Gib deinen Senf dazu

Fleischküchle + Gelberübenpüree: Artikel mit zwei neuen Bildern ausgestattet

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Mittwoch, 16. Januar 2013

Da ich langsam die älteren schlechten Fotos durch neue ersetze will ich hier zusätzlich kurz geil drauf machen.

Im Artikel „Wie bei der Oma früher, Gelberübengemüse mit Fleischküchle und optionalen Nudeln“ gibts jetzt neue Fotos der rohen sowie der gebratenen Goldstücke aus zerhacktem Tier…

schwaebische-fleischkuechle-roh

Auch Roh „Oh ho“. Wenn die erst gebraten sind ist davon kaum noch Abstand zu nehmen…

schwaebische-fleischkuechle-gelberuebenpueree

Für den Winter eine ideale Angelegenheit. Heiße, saftige schwäbische Fleischküchle mit Gelberübengemüse und Pilzrahmsauce aus Champignons und Kräuterseitlingen. Das kann man doch nur lecker finden.

Gib deinen Senf dazu

Seite 1 von 212