Archiv für die Kategorie ‘Italien’

extra schnelle Mini-Pizzen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Sonntag, 15. März 2015

Heute morgen, dem Alkohol sei Dank, aus der Horizontalen heraus die Idee dieser kleinen Helferlein in meinem kleinen kranken Hirn entwickelt. Fieses Kichern begleitete meinen Gang in die Hexenküche. Frühstücksbrötchen Aufback-Teig-Dingens aus der Kälte befreit und die einzelnen Teiglinge in eine Art Pizzaform gezwungen. Nebenher etwas Dosentomaten mit Knoblauch und Zwiebel durchsetzt, aufgekocht und mit Salz, Pfeffer und Chili abgeschmeckt. Mit etwas geriebenem Mozzarella zu diesen kleinen und leckeren Frühstücks-Minipizzen verbacken:

mini-pizza

mini-pizza-querschnitt

Wenn es also mal schnell gehen soll, der Körper nach den gesündesten Fetten und besten Geschmackskombinationen unsere Welt süchtelt, wisst ihr nun was zu tun ist. In diesem Sinne verzieh ich mich wieder aufs Sofa.

Gib deinen Senf dazu

Pizza-Gugelhupf

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, durchschnitt: 4,33 von 5)
Loading...
Sonntag, 01. März 2015

Ein klasse Rezept für einen schnellen Snack. Gefunden habe ich das  bei Cookedbyjulie und musste das einfach ausprobieren 😀 Hab es ein Wneig abgewandelt und meinen restlichen geriebenen Emmentaler sowie ein paar Scheiben Gruyère, die ich noch im Kühlschrank hatte, verwertet. Außerdem noch zwei Scheiben schinken und etwas Knoblauchöl sowie italienische Kräuter.

Auf die Schnelle: Ihr kauft diese Aufbackbrötchen mit ungebackenem Teig. Also roh. Die Teiglinge zerteilt ihr in kleinere Stücke, mischt alles mit geriebenem Käse und Salamie und füllt das in eine Gugelhupf-Form die ihr vorher ordentlich gebuttert habt. Dann für ~ 20 bis 25 Minuten bei 200°C Umluft backen und mit einer Marinara-Sauce als Dip futtern 🙂

pizza-gugelhupf-ofen

Leider hab ich wohl zu ungenau gearbeitet. Das Scheißteil ließ sich leider nicht gescheit aus der Form lösen. Ein rechter Sauhaufen war es am Ende. Geschmacklich hat es dem Ganzen aber keinen Abbruch getan.

pizza-gugelhupf-mit-dip

pizza-gugelhupf-dipping

Zum Dippen kann man sicherlich auch andere Saucen verwenden. Ich fand die Marinara-Sauce ganz geil. Und hier noch mal das komplette Rezept im Video:

Gib deinen Senf dazu

Kohlrabi-Sahnesauce

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Montag, 19. Januar 2015

Gab ja erst gestern ein Pasta-Rezept, da es aber quasi unmöglich ist zu viel oder zu häufig Pasta zu essen, genau so wie dem Energieerhaltungsgesetz ein Schnippchen zu schlagen, wird das jetzt hier einfach mal so rein geklöppelt. Mal was Anderes – helle Sauce mit Kohlrabi. Hatte zumindest ich noch nie, fand es aber auf Anhieb lecker!

Zutaten

  • 1 Kohlrabi
  • 150 ml Sahne (je nach Größe des Kohlrabi)
  • ~ 50 ml Fleisch- oder Gemüsebrühe
  • Schuss Weißwein
  • etwas Schinken
  • Zwiebel, Knoblauch
  • Salz, Pfeffer, Bouquet Garni

Rezept

1. Den Kohlrabi in kleine Würfel schneiden. Je nach Lust und Laune. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Letzteres in etwas Öl andünsten. Mit einem Schuss Weißwein ablöschen. Kurz einreduzieren dann die Brühe und Sahne (ich hatte Sojasahne) zugeben. Ebenso die Kohlrabiwürfel. Hitze Reduzieren, Salzen, Pfeffern. Nach dem Hinzufügen des Bouquet Garni für ~ 20 Minuten sehr leicht köcheln bis der Kohlrabi die gewünschte Bissfestigkeit erreicht hat.

2. Pasta al dente Kochen. Am Ende etwas das Bouquet Garni entfernen, den fein gewürfelten Schinken dazu geben und mit der Pasta zusammenführen. Auf den Teller, ab durch den Magen in den vor Erwartung knurrenden Magen…

kohlrabi-sahnesauce

War wie gesagt die erste Pasta mit Kohlrabi. Kenne das Gemüse eigentlich nur aus der deutschen und chinesischen Küche. Denke aber die könnte man in wirklich noch vielen anderen Pasta- und Auflaufgerichten nutzen.

Gib deinen Senf dazu

Seite 2 von 2612345678910...20...Letzte »