Archiv für die Kategorie ‘Italien’

Spaghetti al Salmone

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Bewertungen, durchschnitt: 4,09 von 5)
Loading...
Freitag, 07. Januar 2011

Wieder was extrem schnelles, extrem leckeres und sogar einigermaßen günstiges wenn man vom Lachs absieht. Auf jeden Fall sind Nudeln mit Lachs-Sahne-Soße eine feine Sache. Auch gut als Vorspeise vor einem zweiten Gang geeignet.

Das benötigt Ihr

  • Lachsfilet
  • Nudeln (in meinem Fall Spaghetti)
  • Butter, Olivenöl
  • Zitrone
  • trockener Weißwein
  • Sahne
  • Schalotte, Knoblauch
  • Salz, Pfeffer, italienische Kräuter (Thymian, Rosmarin)

Rezept

1. Nudelwasser aufsetzen und ordentlich Salzen.

2. Schalotte und Knoblauch fein würfeln. Lachsfilet salzen, Pfeffern. Butter und Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Lachsfilet von beiden Seiten anbraten, der Kern kann noch roh bleiben.

Lachs but not least – Salmon

Filet aus der Pfanne nehmen, bei Seite stellen. Schalotten und Knoblauch in die Pfanne geben. Wenn die Zwiebel glasig ist mit Weißwein ablöschen. Sahne dazu geben. Mit Salz und Pfeffer sowie etwas Zitronensaft würzen.

3. Spaghetti ins Wasser geben. Lachs in kleinere Stücke schneiden, zu der Soße in die Pfanne geben.

Alles leicht köcheln lassen. Wenn die Spaghetti fast al dente sind zu der Soße in die Pfanne geben, durchschwenken.

Mit frischem Thymian und Rosmarin bestreuen, schwenken bis die Spaghetti (oder eben die andere Pasta) al dente sind. Sollte die Sache zu trocken werden einfach etwas Nudelwasser zugeben.

Fertig!

Sieht auf dem Foto zugegebenermaßen nicht optimal lecker aus, war es aber, kann ich versichern 😉

Gib deinen Senf dazu

Resteverwertung 2.0 – Kalbsschnitzel, Salbei und Marsala

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Donnerstag, 09. Dezember 2010

Wie angekündigt gibt es heute das zweite Rezept meiner Resteverwertung 2.0 Serie. Hatte noch Kalbsschnitzel vom Metzger im Eis die raus sollten. Dazu den obligatorischen Salbei sowie Marsala. Auf den luftgetrockneten Schinken habe ich entgegen der klassischen Variante – Saltimbocca alla romana – verzichtet. Trotz alledem sprangen mir die Kalbsfleischscheiben ebenso in den Mund.

Rezept darf man das ja schon gar nicht mehr schimpfen. Eher eine Momentaufnahme der leckeren Art. Als Beilage eignen sich Bouillon-Kartoffeln und Sommergemüse z.B. in Butter sautiert.

Reste

  • Kalbsschnitzel
  • Marsala
  • Salbeiblätter

An den Herd

1. Kalbsschnitzel etwas klopfen. Salzen, Pfeffern. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen, Kalbsschnitzel rein, Salbei dazu. Nach kurzer Zeit (ca. 30 Sekunden) wenden. Nach weiteren 30 Sekunden mit Marsala ablöschen.

2. Mit einer passenden Beilage nach Gusto essen 🙂

So lecker und einfach…

Gib deinen Senf dazu

Salbei-Tomaten-Pecorino-Pasta

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Montag, 06. Dezember 2010

Da ich es dieses Wochenende mal wieder extrem übertrieben habe, am Samstag auch erst um 11 Morgens ins Bett gekommen bin, war ich Sonntags etwas durch – freundlich formuliert. Das Mittagsbuffet vom Mc Do verdaut bekam ich gegen Abend wieder etwas Hunger. Da ich noch passierte Tomaten im Kühler hatte und auch Pasta mag, hier mal wieder eine der zahlreichen Pasta-Variationen 🙂

Zutaten

  • Pasta nach Gusto
  • passierte Tomaten (ca. eine große Tasse)
  • Schalotte, Knoblauchzehe
  • Salbei, Thymian
  • Butter, Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Chilipulver
  • Pecorino

Rezept

1. Nudelwasser aufstellen und salzen. Die Schalotte und den Knoblauch fein hacken.  In einer großen Pfanne ein Stück Butter und etwas Öl erhitzen. Den Knoblauch und die Butter darin glasig dünsten. Mit den passierten Tomaten ablöschen, salzen, pfeffern sowie eine Prise Chilipulver und etwas Zucker hinzufügen. Fein gehackten Thymian und ein paar Blätter Salbei hinzufügen. Alles leicht köcheln. Abschmecken.

2. Nudeln ins Wasser geben. Wie immer kochen bis sie fast al dente sind. Dann mit einem Nudelheber (oder wie das Teil auch heißt) in die Soße geben. Weiter erhitzen.

3. Ordentlich frisch geriebenen Pecorino unterheben.

Buon appetito!

Gib deinen Senf dazu

Seite 20 von 26« Erste...10...16171819202122232425...Letzte »