Seite 1 von 11

Yuxiang Qiezi – Nach Fisch duftende Auberginen – 鱼香茄子

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Daran ist jetzt eindeutig Foodina schuld. Als sehr großer Fan der chinesischen Küche, insbesondere der Sichuan-Region, komme nun nicht mehr über diese Impression hinweg. Das kann ich drehen und wenden wie ich will. Das muss jetzt einfach auch gekocht werden.

Mit Fisch hat das, so las ich, nicht viel zu tun. Die Sauce ähnelt lediglich einer Sauce welche auch zu Fisch gereicht wird. Genau eruieren kann ich das nicht. Dafür ist mir die chinesische Küche zu komplex und meine Zeit zu knapp 😉

Im Prinzip ist das eine Kombination aus Sojasauce, Reiswein,  Knoblauch, Chili, Sichuanpfeffer, Schwarzebohnen-Sauce, Ingwer und Geflügelbrühe, welche am Ende mit Stärke gebunden und mit Frühlingszwiebel aufgepeppt wird. Am Anfang kommen mundgerechte Stücke von Auberginen ins Spiel. Diese werden kurz frittiert. Die fertig frittierten Auberginen werden entfernt, etwas Öl abgegossen und mit den oben genannten Zutaten die Sauce zubereitet. Am Ende findet die frittierte Aubergine wieder dazu.

Das ist doch genial! Dauert ja wirklich extrem kurz, ist ziemlich billig (wenn man die Aubergine klaut) und schmeckt super!

Im Hintergrund zu sehen sind chinesische Nudeln mit Huhn. Dazu wurde eine zwiebel angebraten, ein TL Chili-Bohnen-Knoblauch-Paste zugegeben, 1 TL von einer seltsamen schwarzen Paste mit Fleisch darin (hatte ich irgendwann mal gefragt wer das erkennt), mit etwas Shaoxing-Reiswein, Sojasauce und Hühnerbrühe ablöschen. Das wird am Ende mit Stärke gebunden. Etwas Sichuanpfeffer hinzugefügt. Ebenso etwas Hühnerfleisch.

 

Gib deinen Senf dazu