Sauerampfersuppe #2

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Der Besuch im russischen Mixmarkt (Wallensteinstraße 3, 70437 Stuttgart, et weit fo Zazenhausen weg [Katzebach woisch…]) bescherte mir zu den Kutteln, Klopinski u.A. auch Sauerampfer. Leider gibts dieses Wild-Kraut sehr selten frisch zu kaufen, besonders wenn man keinen Garten besitzt, also musste ich auf ein Glas zurück greifen. Habe diesmal kein Rezept (gibts hier ja schon) benutzt sondern einfach drauf los geköchelt. Wollte eigentlich eine Graupensuppe machen, konnte aber die Graupen nicht mehr finden.

Gemacht hab ich diese ungemein leckere Suppe so: Ein schönes Stück Brust vom Rind in kaltes Wasser gelegt. Langsam erhitzt und für 3 Stunden langsam ausgekocht. Ab und an die Brühe vom austretenden Eiweis befreit. Karotte, Sellerie sowie Kartoffel in kleine Würfel geschnitten und hinzugefügt. Ab und an etwas Wasser angießen. Sauerampfer hinzugeben und etwas mit köcheln.

Eier hart kochen. Die Suppe mit Salz und Pfeffer sowie einem Schuss Buttermilch oder Sahne abschmecken. Speckwürfel anbraten bzw. zu Grieben auslassen.

speck-auslassen

In die Mitte eines Tellers ein Häufchen Speck (oder Grieben) geben. Suppe dazu geben. Halbierte halbe hart gekochte Eier dazu und los gehts mit dem abartig leckeren Suppen-Spaß!

sauerampfersuppe

sauerampfersuppe2

Wer auf Ostblock-Zeug steht sollte dem Mix-Markt unbedingt mal einen Besuch abstatten… Gerade bei Wurst ist die Auswahl sagenhaft…

Gib deinen Senf dazu

Kartoffel-Käse-Gulasch-Verwertung – el picante hoch fünef

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Was macht man wenn man seine Geschmacksknospen des Mittags schon mit einem grob scharfen grünen Thai-Chili vorgedehnt hat und einem am frühen Abend wieder der Hunger mit seinem kleinen Hämmerchen  in der Magengegend penetriert? Die Unlust etwas frisches zu kochen sowie die Gier nach dem Sofa brachte da eine gute Idee an den Tag. Resteverwertung der anderen Art. Bohnen! Im Eis fand sich noch ein Gulasch, im Küchenschrank waren Kartoffeln und im Kühlschrank ein unzählbares Sammelsurium an scharfen Saucen und anderen capsaicinhaltigen Zutaten.

Das Gulasch also aufgetaut und mit schwarzen Bohnen sowie geräuchertem Paprikapulver, Chiliflocken, Chilipulver, gemahlenen Chipotle sowie Habanerosauce verbessert. Im Ofen mit Öl wunderherrlich gemeiselte  Kartoffelwedges hergestellt. Alles auf einem Teller vereint. Mit feinstem Cheddar überbacken und einem Wölkchen frischer Jalapeños versehen. Ok, eher Gewitterwolken! Das macht Spaß. Das heizt einem ein. Und das beste – es was sehr sehr fein…

So verwerte ich gerne meine Reste.

kartoffelwedges-gulasch-schwarze-bohnen-perversion

Wieso? Wieso muss ich andauernd diese köstliche Kombination aus frittierten Kartoffeln, fleischigem Chili und blähenden Bohnen verspeisen? Wieso muss ich immer Käse drüber streuen? Wieso muss es immer scharf sein? Wieso zur Hölle find ich das nur so geil? Und wieso macht das alles meinem Eisenmagen nix aus? Sei es drum. Embryostellung -> Sofa = WIN!

Gib deinen Senf dazu

Sauce aus gegrillten Paprika und Salsiccia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, durchschnitt: 4,33 von 5)
Loading...

Diesmal war dieser Jamie schuld. Der Jamie den ich anfangs gar nicht mochte. Meines Erachtens hat der jedes Essen am Ende durch irgend eine blödsinnige Zutat total versaut. Das war vor ca. 5-6 Jahren. Mittlerweile hat er wohl dazu gelernt 😀

Gut, das er an jedes Essen ~ 750 ml natürlich feinstes natives und kaltgepresstes Olivenöl gibt ist eine Sache, finde ich übertrieben aber kann ich mit leben. Das er dann unbedingt das tolle Lamm mit Minzsauce serviert geht auch ok. Was ich aber wirklich nicht ganz verstehe sind seine 30 Minuten Menüs. Jedes mal sitze ich davor und wundere mich etwas wie er für das Zeug 30 Minuten brauchen kann. Ist doch jedes mal genau sowas wo selbst 20 Minuten reichen würden. Solange die Garzeit da keinen Strich durch die Rechnung macht.

Wenn man dann noch so unglaublich herum saut, sprich nachher zum Putzen 1,5 Stunden benötigt, was ja eh seine Crew machen wird, einen Mixer verdreckt, 8 Deckel, 4 Pfannen, 5 Töpfe, einen Mörser nebst Stößel, 3 Schneidebretter, 8 Löffel, 2 Gabeln, 4 Messer, eine Salatschleuder, den Backofen, die Mikrowelle, 1 Nudelsieb, 2 Backformen und drölf Gläser ist das für mich noch weniger eine Kunst. Das dann noch vieles aus dem Glas kommt oder in Würfelform – naja – ist eben alltagstauglich.

Trotz alledem – dieser Show eben – schau ich es mir gerne au und hole mir Ideen. So auch diesen Samstag. Die Tintenfischbällchen habe ich leider verpasst, konnte nur noch die Großaufnahme erhaschen, dafür fand ich aber seine Pasta mit den gegrillten Paprika, welche bei ihm mal wider leider aus dem Glas kamen, sowie der Salsiccia sehr ansprechend.

Paprika (rot) hatte ich noch da. Sowie San Marzano Tomaten in der Dose. Musste also noch Salsiccia her. Die gabs dann auch beim regulären Einkauf im Turbo-Supermarkt. Sehr fein!

Turbo Supermarkt in Stuttgart-Feuerbach:

Größere Kartenansicht

Die Pasta ist eine von der schnellen Sorte. würde sagen das 15 bis 20 Minuten ausreichen. Dann sollte man die Paprika aber während man die Pasta kocht und die Sauce macht grillen. Ich habe das schon davor erledigt. War ja Sonntag und ich hatte Zeit 😉

Zutaten

  • 1. Paprika rot
  • Salsiccia
  • 1 Dose gute Tomaten
  • Knoblauch
  • Öl, Salz, Zucker, Pfeffer, Paprikapulver
  • Balsamico-Essig

Und so geht’s

Paprika bei Oberhitze oder der Grillfunktion eures Backofens schön schwarz grillen. Dann die schwarze Haut entfernen – alles fein hacken. Salsiccia mit einem Messer in der Mitte längs aufschneiden und die Würste dann aufzuklappen und leicht zu plätten.

salsiccia-aufgeschnitten

In einer Pfanne die Salsiccia scharf anbraten. Fertig garen.

salsiccia-aufgeschnitten-braten

In einer weiteren Pfanne etwas Öl erhitzen, 2 Zehen gehackten Knoblauch andünsten. Mit der Dose Tomaten ablöschen, Salzen, Pfeffern sowie etwas Zucker dazu geben. Schuss Balsamico Essig. Mit einer Gabel die Tomaten zerdrücken. Auf mittlerer Hitze köcheln lassen.

Die Salsiccia aus der Pfanne nehmen und in grobe Stücke zerteilen. Mit etwas Paprikapulver würzen.

salsiccia-zerhackt

Zur Sauce gaben. Ebenso die vorher gegrillte und fein zerhackte Paprika. Alles noch mal abschmecken.

pasta-und-sauce

Pasta kochen, Pasta zur Sauce geben, fertig! Geht wirklich sau schnell und ist super lecker…

salsiccia-paprika-pasta-2

Blick über den Tellerrand auf die mega leckere Pasta mit gegrillter Paprika und Salsiccia!

Gib deinen Senf dazu