Seite 1 von 11

Perlhuhn mit Rotkohl und Semmelknödel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

war an diesem Samstag Abend die Devise. War quasi eine Schnapsidee (im wahrsten Sinne des Wortes 😉 ). Spontan das Perlhuhn entdeckt und dann eben den Rest drumherum dazu gekauft. Alles mal wieder ohne Rezept, nur mit einer groben Vorstellung was es geben könnte. Gekocht wurde das alles dann bei einem Freund. Dazu gabs reichlich Bier und Wein. Es muss auch dazu gesagt werden das ich wahrscheinlich nicht mehr alles zu 100% zusammen bekomme. Es ist also Raum für Interpretation vorhanden was beim Kochen ja nicht verkehrt ist. Die Mengenangaben habe ich versucht so genau wie möglich zu rekonstruieren. Ob es mir gelungen ist müsst ihr selbst herausfinden 😉

Zutaten:

  • Perlhuhn
  • 1/2 Kopf Rotkohl
  • 4 Zwiebeln
  • 3 Eier
  • 5 Brötchen
  • 5 Scheiben Brot
  • Gänseschmalz
  • Butter
  • Mehl
  • Suppengrün
  • Pfeffer, Salz, Lorbeer, Nelken, Wacholderbeeren
  • 1 Bund krause Petersilie
  • Honig
  • Rotwein

perlhuhn-01-zutaten

perlhuhn-02-zutaten

Oben: Le Beurre Moulé – Demi-Sel (halb-gesalzene Butter)
Unten (von L nach R): Salz, Nelken, Pfeffer (schwarz), Wacholderbeeren, Lorbeerblätter

Rezept:

Fond:

1. Ca. 600ml kaltes Wasser in einem Top auf den Herd stellen. Suppengrün zugeben. Die Flügel des Perlhuhns sowie grobe Fettstücke abtrennen und ebenfalls hinzufügen. Zwiebel schälen und mit zwei Nelken spicken, ebenfalls dazu geben. Mit ein paar Wacholderbeeren, schwarzen Pfefferkörnern und 2-3 Lorbeerblättern ergänzen.

perlhuhn-03-fond

Links: Perlhuhnflügel abtrennen | Rechts: Werdegang des Fonds

2. Auf kleiner Flamme sieden lassen. Ca. 2 Stunden. Wenn die ca. 2 Stunden vorüber sind die Flügel und das Gemüse in ein Sieb geben und mit einem Schöpflöffel leicht den restlichen Saft raus drücken. Auf kleiner Flamme wieder auf den Herd stellen.

Perlhuhn:

3. Für die Füllung (kann auch weggelassen werden) eine Zwiebel fein hacken. Wir haben aus Ressourcenmangel Brot genommen da wir zu wenig Brötchen hatten. Fand das aber nicht schlecht. Wem das Experiment zu riskant ist kann statt den 4 Scheiben Brot auch einfach Brötchen nehmen.

4. Brot in kleine Würfel schneiden. Etwas Gänseschmalz in einer Pfanne erhitzen. Zuerst die Zwiebel leicht andünsten und danach die Brotwürfel mit anbraten. Zwiebel-Brot-Mischung in eine Schüssel geben und abkühlen lassen.

5. Die Hälfte der Petersilie fein hacken und ein Ei sowie Salz und Pfeffer dazu geben. Alles gut vermengen, mit den Händen versteht sich. Ich weiß nicht warum sich manche Leute die Mühe machen dafür extra eine Küchenmaschine zu verdrecken.

perlhuhn-06-petersilie-hacken

Kräuter, genauer gesagt Petersilie, hacken

6. Füllung in das Perlhuhn füllen, mit Olivenöl, Salz, Pfeffer einreiben und in den auf 170°C vorgeheizten Ofen geben. Aus Honig, Olivenöl, Salz und Pfeffer eine Marinade herstellen. Mit dieser sollte das Perlhuhn nun ca. alle 30 Minuten eingepinselt werden.

perlhuhn-04-fuellen

Links: Füllung für das Perlhuhn | Rechts: Bald gehts ab in den Ofen

Rotkohl (1/2):

7. Den Strunk aus dem Rotkohl entfernen und in handlichere Teile, die das Hobeln erleichtern, zerteilen. Den Rotkohl nun in eine große Schüssel hobeln.

perlhuhn-05-rotkohl-hobeln

Links: Strunk aus dem Rotkohl entfernt | Rechts: Fertig gehobelter Rotkohl

8. Zwiebel fein Hacken. Gänseschmalz in einem großen Topf erhitzen und darin die gehackte Zwiebel anschwitzen. Rotkohl hinzugeben und mit andünsten. Das alles mit etwas Fond und Rotwein ablöschen. Salz, Pfeffer, Zucker und Lorbeerblätter zugeben, zudecken und bei kleiner Flamme langsam schmoren. Ab und an umrühren.

Soße (1/2):

9. Den Rest des Fonds (waren ca. noch 120ml) mit ca. 150ml Rotwein ergänzwn und weiter einkochen. Diese Soße wird ganz am Ende, wenn alles andere fertig ist, mit der Butter (habe extra eine gute französische Butter gekauft aber normale Butter geht natürlich auch) montiert.

Semmelknödel:

10. Die Brötchen würfeln. Eine Zwiebel fein hacken, andünsten (Gänseschmalz, Butter oder Öl) und dazu geben. Die restliche Petersilie fein hacken und mitsamt zwei Eiern, Salz, Pfeffer und ca. 30g Mehl (ja nach Brötchenmenge) dazu geben. Alles gut vermengen.

perlhuhn-07-semmelknoedel-masse

Links: Semmelknödel-Masse | Rechts: Alles mit der Hand

11. Großen Topf mit Wasser aufsetzen und zum Sieden bringen. Knödel formen, in den Topf geben und Hitze reduzieren. Wasser sollte nicht mehr kochen! Die Knödel sollten nach ca. der Hälfte der Zeit wenden. Garzeit ist ja nach Größe 20-25 Minuten.

Finish (Rotkohl 2/2), Soße (2/2):

Den Rotkohl mit Salz, Pfeffer und Zucker Abschmecken. Die Soße vom Feuer nehmen und mit der Butter montieren.

perlhuhn-08-sosse-montieren-butter

Würfel aus der Butter zum montieren der Soße

Diese sollte dann nicht mehr erwärmt werden. Semmelknödel abschöpfen. Perlhuhn tranchieren. Alles auf Tellern anrichten und ab gehts!

perlhuhn-09-knoedel-rotkraut-fertig

Und so präsentierte es sich am Schluß auf dem Teller

PS: Manche empfinden das alles vielleicht etwas übertrieben. Soße mit französischer Butter zu montieren. Ein Perlhuhn für zwei Personen. Überall ist Gänseschmalz dran. Aber gut, so sind wir eben und sowas gibts ja auch nicht jeden Tag. Nur jede Woche 😉

Gib deinen Senf dazu


Eine Antwort zu “Perlhuhn mit Rotkohl und Semmelknödel”

Seite 1 von 11
  1. […] Rezept gibt es hierzu auf keinen Fall da die einzelnen Sachen kein Problem darstellen dürften. Rotkohlrezept findet ihr unter Anderem beim leckeren Perlhuhn hier direkt auf dem Blog und Kartoffelpüree […]

Seite 1 von 11

Hinterlasse eine Antwort