Gestern war ich mir nicht genau im Klaren was genau sich lohnen würde als Dritte warme Mahlzeit eingenommen zu werden. Dachte ich ess mal sowas richtig Retro-mäßiges und mach ne zünftige Kartoffelsuppe. Ist Gut & Günstig, also genau das, was die Marke aus dem REWE verspricht und nie einhält. Mein Mitbewohner stand mir dabei noch bei, beim Einkauf und beim Kochen.

Zutaten

  • ca. 600 g mehlig kochende Kartoffeln
  • Gemüsebrühe / Fond (ca. 1,5 Liter)
  • Suppengrün, krause Petersilie
  • Speckwürfel / Katenschinken
  • Bockwürste (Anzahl nach Hunger oder Körperumfang)
  • Maggi, Muskatnuss, Salz, Pfeffer, balsamico Essig
  • Zwiebel
  • Sonnenblumenöl

Zubereitung

1. Zwiebel fein Hacken. Einen weiten Topf erhitzen, Öl hineingeben und die Zwiebel darin anschwitzen. Alles mit der Gemüsebrühe ablöschen.

2. Kartoffeln, Stückchen Sellerie und eine Karotte schälen und in Würfel schneiden. Alles zu der Brühe in den Topf, gar kochen.

kartoffelsuppe-01

3. Mit einem Stampfer alles zerstampfen. Nicht zu fein, es dürfen ruhig noch kleinere Stücke vorhanden sein. Mit Salz, Pfeffer, Maggi, balsamico Essig und Muskat würzen. (Tipp: Wer im Garten noch Liebstöckel hat kann diesen auch fein wiegen und zur Suppe geben).

kartoffelsuppe-02

4. Die Petersilie fein wiegen und zu der Suppe geben. In einer Pfanne die Speckwürfel anbraten und ebenfalls zu der Suppe geben (Tipp: In die Pfanne nach dem Braten einen Schuss Wasser geben um die Röstaromen zu lösen, ebenfalls zur Suppe geben).

kartoffelsuppe-petersilie-03

kartoffelsuppe-speck-03

5. Topf von der Flamme nehmen, Backwürste rein und mit geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten ziehen lassen. Fertig!

kartoffelsuppe-04

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x