Seite 1 von 11

What the focks, Chili Dogs!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Da nach dem leckeren Zwiebelrostbraten mit Spätzle und Salat im Biergarten des Biergarten Schloß Hohenentringen noch Restraum vorhanden war bzw. der Hunger langsam wieder kam musste ich heute mal die Idee von den Chili-Dogs umsetzen. Die Tatsache das ich gestern ca. 5 Liter Chili gekocht und portioniert eingefroren habe kam erleichternd dazu. Rezept zum Schwarzbierchili ist hier irgendwo auf dem Blog. Der Rest ich recht simpel.

Wurst grillen oder braten. In Chicago gabs immer diese ultra leckeren Polish Sausages, keine Ahnung welche das jetzt genau sind. Ich hab Krakauer genommen, die Hot-Dog-Würstchen von hier finde ich nämlich unter aller Sau. Hot-Dog-Brötchen im Ofen aufwärmen. Mit ordentlich Senf (wichtig!) bestreichen, Wurst druff, gut Chili con Carne drüber, Dill Pickle Relish (hab ich hier nirgends gefunden, hab einfach Gürkchen in kleine Würfel geschnitten) und gewürfelte Tomaten drüber.

chili-con-carne-hotdog-1

Herr im verdammten Himmel ist das genial!

chili-con-carne-hotdog-2

Als Nachtisch empfehle ich jedoch eine Dusche 😀

Das Chili hab ich diesmal mit Habanero-Sauce, Chilipulver, Chipotle-Sauce, getrockneter Chipotle, frischen Chilischoten, grünen Birdeye-Chilischoten, gestoßener gelber Chilipaste, Jalapenos und Schokolade verfeinert. Welch schmerzhaftes Vergnügen 😀

Gib deinen Senf dazu