Seite 1 von 11
21.11
2009

Klassiker aus Burgund, Boeuf Bourguignon

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading ... Loading ...

Gestern gab es endlich mal wieder  Boeuf Bourguignon. Finde diese Eintopf-Gerichte ab und an einfach geil da man echt wenig Arbeit hat. Außerdem habe ich das jetzt schon seit mehreren Jahren nicht mehr gegessen, ein Grund mehr sofort die notwendigen Zutaten zu kaufen und loszulegen. Da wären also:

Zutaten

  • Rindfleisch zum schmoren (z.B. aus der Hüfte), je nach Hunger und Anzahl an Personen zwischen 800 g und 1,5 Kg. Mein Rezept bezieht sich auf 600 g Fleisch da ich es für mich alleine gekocht habe ;)
  • 150 g durchwachsener Speck
  • 250 g kleine Champignons
  • 1 Flasche Rotwein (idealerweise ein Burgunder, es geht aber auch anderer kräftiger Rotwein)
  • etwas Kalbsfond
  • Karotten
  • Zwiebel, Knoblauch, Sonnenblumenöl oder Schweineschmalz
  • Rosmarin, Thymian, Lorbeerblätter
  • Mehl

Rezept

1. Karotte schälen und in Scheiben schneiden. Zwiebel kleinhacken, Knoblauch schälen und mit einem Messer leicht andrücken. Das Fleisch in ca. 3×3 cm große Stücke schneiden und peu à peu in einem großen Topf scharf anbraten. Nach ca. einer Minute die gehackte Zwiebel und die angedrückte Knoblauchzehe dazugeben. Danach die Karottenscheiben dazu. Wenn die Zwiebel glasig ist alles mit dem Rotwein ablöschen. War bei mir genau eine Flasche. Dann noch ca. 100 ml Kalbsfond und 2-3 Lorbeerblätter dazu geben.

boeuf-bourguignon-01

Leckeres Rundfleisch

boeuf-bourguignon-02

Schön anbraten

2. Das ganze schmort nun bei sehr kleiner Flamme ca. 2 Stunden vor sich hin. Ab und an umrühren.

3. Die Champignons mit einem Tuch leicht säubern und in zwei hälften schneiden. Die Kräuter können jetzt auch in den Topf. In einer Pfanne die Speckwürfel anbraten. Die Champingnons dazu geben. Alles gut andünsten. Champignons und Speck zum Boeuf in den Topf geben und weitere 20 – 30 Minuten bei sehr kleiner Flamme mitköcheln lassen.

boeuf-bourguignon-03

boeuf-bourguignon-04

4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 2 El Mehl mit etwas warmem Wasser verrühren und zum Andicken in die Soße einrühren. Mann könnte die Soße auch mit Butter montieren. Wie es im Originalrezept gemacht wird kann ich leider nicht sagen da ich nirgends ein Originalrezept gefunden habe.

Mann kann die Soße natürlich noch durch ein Sieb streichen bevor man den Speck und die Champignons dazu gibt. Dazu muss man allerdings vorher das Fleisch und die Karottenscheiben rausfischen. Ich habe darauf allerdings verzichtet.

Resultat: Boeuf Bourguignon mit selbstgemachtem Kartoffelpüree

boeuf-bourguignon-06

Gib deinen Senf dazu