23.10
2014

Carne Asada Fries

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...Loading...

buenoEs traf mich wie ein Blitz aus dem heiteren Himmel der Hungrigkeit. Gleich beim Aufblitzen des ersten Bildes auf dem 89″ Flachbildschirm war es um mich geschehen. Der Raum Gelb-Rötlich erhellt durch das nicht gerade sparsame 400 Watt Backlight und die abgebildeten knusprigen Pommes mit dem rosa gebratenen Steak. Scharf-fruchtig mariniert.

WAS, so dachte mein mittlerweile komplett blutleeres Hirn, kann es wohl besseres geben? Die Entscheidung, dass es diese meisterliche Kreation der Street-Food-Olympiade bei mir geben wird, war in dem Moment somit gefallen. Das “wann” war die einzige Unbekannte in dieser sättigenden Gleichung der Hunger-Prävention.

Doch, meine lieben und geehrten Leser, dieses Problem wurde sogleich von höheren Mächten der Beförderungswirtschaft in Angriff genommen und, zu meinem Leidwesen ziemlich nachhaltig für meine Nerven, gelöst!

carne-asada-fries-1

Gestern, der Deutschen Bahn sei dank, war es dann so weit. Eigentlich sollte es ja eine leckere  und vegetarische Parmigiana di Melanzane geben. Die regelmäßige Zugverspätung am Startbahnhof leutete die leider immer häufiger vorkommende Bahn-Penetration des nach Hause gequält werden ein. Der Zug, welcher mit einer sagenhaften Reisegeschwindigkeit von ~ 15 km/h seine traurige Fahrt durchs trostlose Umland vollführte, blieb unvermittelt und ohne Ansage stehen. Alle durften raus in die Eiseskälte. Irgendwann, so nach 10 Minuten bei Wind und Wetter, kam dann auch die S-Bahn von vor 20 Minuten. Glück im Unglück also das die vorausgehenden Bahnen auch dick Verspätung hatten. Weiter ging es dann in der selben Tour mit 15 bis 20 km/h. 60 Minuten später als geplant (merke es sind gerade mal 40 km!) war ich dann zu Hause. Total genervt. Fleisch musste her! Einfach zur Beruhigung :o

Zutaten

  • Hüftsteak (im Original wird Flank-, Skirt- oder Flap-Streak genommen. Leider hier nur schwer erhältlich)
    • Für die Marinade: Orangensaft, Limette, Cumin, Knoblauch, Chipotle
  • Pommes!
  • Guacamole
  • Chipotle-Joghurt (Chipotle in Adobo und guter Joghurt vermischt. Salt, Pfeffer)
  • Tomaten-Salsa
  • rote Zwiebel

Carne Asada Fries, super lecker, ich weiß

1. Fleisch mit 2 EL Orangensaft, dem Saft einer halben Limette, 1/2 Knoblauchzehe gehackt, Cumin, etwas Chipotle und schwarzem Pfeffer für mindestens 2 Stunden marinieren. Während die Pommes in der Fritteuse oder dem Backofen verweilen das Fleisch salzen und dann grillen. Vorsicht: Es brennt auf Grund der Chipotle-Stücke leicht an! Daher ist grillen wirklich am geeignetsten.

2. Salsa und Guacamole herstellen. Dazu gibt es hier und auch sonst im Internetz genug Rezepte. Spar ich mir. Den Chipotle Joghurt herstellen.

3. Am Ende, also wenn die Pommes Frites fertig sind, alles anrichten. Dazu das Steak quer zur Faser in dünne Streifen aufschneiden. Auf dem Pommes anrichten. Dazu die Guacamole, die Salsa und den Chipotle Joghurt. Voilà!

carne-asada-fries-2

Also wer das nicht mag – ja der hat echt ein Problem! Entweder mit dem Gewicht oder dem Verstand :D

Gib deinen Senf dazu

10.10
2014

Penny Packer…

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...Loading...

»Here comes Penny Packer
Her love’s so heavy, gonna make you stagger.
Penny Packer, she drinks her blood from a jagged edge…
Been riding broomsticks since she was fifteen
Blow out all the other witches on the scene.
She got a bull whip, just as long as your life.
Her tongue can even scratch
The soul out of the devil’s wife.«

penny-packer-bourbon-whiskey
Ja, zum mixen hab ich den gekauft. Bin mal gespannt wie aalglatt der mir die fiese Kehle runter rinnen wird. Der Maker’s Mark war mir dann irgendwie doch noch zu teuer alleine um den zu mixen. Das nächste mal dann vielleicht …

Gib deinen Senf dazu

08.10
2014

Mac ‘n Cheese

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...Loading...

Die letzten Tage und Wochen ging es hier drunter und drüber. Der Arbeitstitel könnte »Zwei Hochzeiten und ein Todesfall« heißen. Dazwischen gab es noch diverse andere Feiern, Geburtstage und die typischen kleinen Auswüchse im Stuttgarter Nachtleben. Dementsprechend haben sich meine Essgewohnheiten auf ein Mehr an Käse, viele Nudeln und andere Saugfähige Speisen eingestellt. Ich hoffe das ich in nächster Zeit hier wieder etwas öfter meinen geistigen Ballast ablegen kann. Sei es mit gescheiten Rezepten oder einfach nur mit ein paar Bildern meiner Eskapaden…

Macaroni and Cheese hatte ich das erste mal in den USA probiert, oft darüber gelesen, mir irgendwie aber nie selber gekocht. Dann war es schließlich so weit. Ich hatte die passenden Nudeln, jede Menge Käse, ein Überbleibsel vom Käse-Kartoffelbrei und dem überbackenen Chicorée den ich hier demnächst anpreisen möchte. Das Rezept, sofern ich davon überhaupt reden kann, ich hatte nämlich keines zur Hand, hab ich dann auch sehr einfach gehalten.

Zutaten waren einfach nur diese kleinen Gabelspaghetti, al dente gekocht, Zwiebeln angedünstet, mit Mehl bestäubt um diese helle Mehlschwitze dann mit etwas Brühe abzulöschen. Zu dieser sämigen Sauce kommt dann Sahne, eine bis anderthalb volle Hände geriebener Gruyere-Käse, gescheiter Pecorino, frisch rein gerieben, sowie noch ein Teil geriebener Emmentaler. Dazu dann die Nudeln sowie frisch gemahlener schwarzer Pfeffer. Eine Prise Muskat war auch dabei. Im Ofen bei ~170 bis 180°C Umluft wird das Ganze dann in kleinen Backförmchen überbacken.

mac-n-cheese

Wow, lecker und sättigend. Stelle ich mir auch geil als Beilage zu Spareribs, Pulled Pork oder Chickenwings vor. War auf jeden Fall so wie ich es mir vorgestellt habe. Bis auf die Menge an Flüssigkeit. Das Ganze könnte mein nächsten Mal ruhig noch cremiger sein. Vielleicht bedarf es da noch einem Schmelzläse, mehr Sahne oder sowas in der Art. Übung macht wohl auch hier den Meister :o

mac-n-cheese-backform

Gib deinen Senf dazu

Seite 1 von 11512345678910...203040...Last »