Alle Jahre wieder. Diverse Räusche, irgendwas mit Jesus und fettiges Fleisch. Arg viel schreiben muss ich dazu ja eh nicht. Außer das so ne Ente wirklich total gut, gesund und lecker ist. Aber nur eine pro Person! Alles andere wäre übertrieben.

ente-roh

Anfangs noch etwas hell auf der Brust…

ente-gebraten

Später dann total die YOLO-Bräune

ente-rotkohl-semmelknoedel

Semmelknödel, Rotkohl, Ente und eine Sauce aus Entenfond, Weihnachtsgewürzen wie Sternanis, Zimt, Apfel usw., sowie ein paar Steinpilze ergeben die Sauce

ente-rotkohl-semmelknoedel-day2

Am nächsten Tag die Knödel und das Fleisch in Butter angebraten als Frühstück. Den Rest vom Fleisch von der Karkasse befreit. Gibts evtl später noch als Enten-Tacos.

So und jetzt alle weiter saufen!

Category
Tags

2 Responses

  1. Gourmandise sagt:

    Hallo Tom,
    das sieht nach einem Weihnachten angemessenen Festmahl aus.
    Meine Mutter verwöhnte uns am ersten Feiertag ganz ähnlich.
    Mit kulinarischen Grüßen
    Gourmandise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.