Niedere Instinkte sowie ein unbändiger Überlebenswille, basierend auf der Zuführung von fetthaltiger Nahrung, brachten mich heute dazu dieses Fertigprodukt in den leeren Milchkarton zu packen. Schuld war der gestrige Tag. Gestern am Mittag im Freibad Bad Berg mit Erdbeerbowle den Tag begonnen, Maultaschen mit Kartoffelsalat gefrühstückt, den Körper im gefühlt 12°C kalten Wasser gestählt. Dann, nach einem ausgiebigen Abendessen beim Italiener,  bei Jamie Cullum auf dem JazzOpen gelandet (was echt ganz geil war). Nach dem ich dann erst um 2:30 Uhr ins Bett kam war der Hunger heute genau so gr0ß wie die geistige Verwirrung. Burger? Läuft. Gönn dir. Zu mehr hat es nicht gereicht. Ich fands aber Ok und irgendwie lecker. Auch wenn der Geschmackssinn wohl noch ein oder zwei Tage braucht.

hereford-burger-patties

hereford-burger-patties-pfanne

hereford-cheeseburger

Nicht wundern über die Qualität – habe die Bilder zuvor durch meinen zerebralen Kortex gejagt. Die Burger waren Medium gebraten echt nicht schlecht. Aber gut, die Fertig-Buns, die fertige Mayo, der Ketchup und der andere Mist machen es schwer die wahre Qualität festzustellen.

So, gehe ich mal wider zurück in die embryonale Zwangsstellung… n’guten.

 

 

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
gastrophil1
5 Jahre zuvor

Bin hin und Hereford gerissen… http://t.co/BrrbFxSdFm

Johnny Tourette
5 Jahre zuvor

Johnny Tourette liked this on Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x