Seite 1 von 11

Gnihihi, Lachsflash

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Heute hab ich mir mal wieder etwas frischen Fisch gegönnt. 300 g leckerstes Lachsfilet. Perfekt gegart. Wie Butter im Mund. Mit einer schnellen Tomatensauce. Dazu ein wunderbares Gläschen Cola mit Eiswürfeln und einer scheibe Zitrone…

lachsfilet-pasta

Das Lachsfilet wurde zusammen mit Zwiebel und etwas Knoblauch auf der Hautseite angebraten. Nur mit Salz und Pfeffer gewürzt kommen ein paar Polpa di pomodoro dazu und ab bei 160°C in den Ofen zum gar ziehen. Nebenher Pasta kochen. Am Ende die Pfanne wieder aus dem Ofen nehmen. Der Sauce etwas Pastawasser zuführen, das Lachsfilet wenden, vorsichtig von der Haut befreien, mit Zitrone beträufeln. An den Rand schieben, Pasta ebenfalls in die Pfanne geben. Kurz durch die Sauce ziehen. Alles anrichten und essen. Lachsfilet nicht zu lange garen da es sonst trocken wird. Dieses hier war wohl eines der Besten meines Lebens. BUTTERtart zerging es im Mund. Nach den 300 g Lachs sowie zwei Tellern Pasta war dann aber Zeit für eine Weltbeste Cola.

coca-cola

10 Eiswürfel, Zitrone und dazu Eiskalte Cola. Kann es was Besseres und Gesünderes geben? Wohl kaum!

 

Gib deinen Senf dazu


7 Antworten zu “Gnihihi, Lachsflash”

Seite 1 von 11
Seite 1 von 11

Hinterlasse eine Antwort