Ein klasse Rezept für einen schnellen Snack. Gefunden habe ich das  bei Cookedbyjulie und musste das einfach ausprobieren 😀 Hab es ein Wneig abgewandelt und meinen restlichen geriebenen Emmentaler sowie ein paar Scheiben Gruyère, die ich noch im Kühlschrank hatte, verwertet. Außerdem noch zwei Scheiben schinken und etwas Knoblauchöl sowie italienische Kräuter.

Auf die Schnelle: Ihr kauft diese Aufbackbrötchen mit ungebackenem Teig. Also roh. Die Teiglinge zerteilt ihr in kleinere Stücke, mischt alles mit geriebenem Käse und Salamie und füllt das in eine Gugelhupf-Form die ihr vorher ordentlich gebuttert habt. Dann für ~ 20 bis 25 Minuten bei 200°C Umluft backen und mit einer Marinara-Sauce als Dip futtern 🙂

pizza-gugelhupf-ofen

Leider hab ich wohl zu ungenau gearbeitet. Das Scheißteil ließ sich leider nicht gescheit aus der Form lösen. Ein rechter Sauhaufen war es am Ende. Geschmacklich hat es dem Ganzen aber keinen Abbruch getan.

pizza-gugelhupf-mit-dip

pizza-gugelhupf-dipping

Zum Dippen kann man sicherlich auch andere Saucen verwenden. Ich fand die Marinara-Sauce ganz geil. Und hier noch mal das komplette Rezept im Video:

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.