Seite 1 von 11

Tacos und Burritos – Die Kunst des Hochstapelns

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Jeder der sich am Abend extrem hungrig seine Mahlzeiten zubereitet kennt das Problem der Dosierung einzelnen Zutaten und Bestandteile des angestrebten Endproduktes. Da sollen es die fast schon gesunden, lockeren und leichten, mit Salat und anderen frischen Zutaten gefüllten mexikanischen Leckereien sein, und am Ende wartet ein 500 g schweres, nicht zu überschauendes Monstrum auf einen.

Man nimmt sich vor diesmal nur einen Löffel der Bohnen zu nehmen, refried oder auch nicht, schwarz, rot oder pinto-style, >>etwas<< vom gut gewürzten Hackfleisch, verfeinert mit Oregano und Kreuzkümmel. Auch der Salat, eher aus Alibigründen gekauft, die Salsa mit Chilinote, oder gehackte rote Zwiebeln landen tendenziell in größeren Mengen als geplant auf der fladigen Burrito-Basis. Geriebener Käse, Avocado, in Scheiben oder als Crème, müssen eh drauf, da will ich dann auch nicht sparen. Schlussendlich gilt es letzte Details an der Spitze bzw. den oberen Stockwerken auszuarbeiten. Mit Fingerspitzengefühl werden Fresken aus Jalapeños befestigt, Tupfen von Habanero-Sauce hinzugefügt und als krönender Abschluss ein weißes Dächchen aus frischem Chipotle-Habanero-Joghurt gefertigt.

chipotle-chicken-burrito-1

 

chipotle-chicken-burrito-2

Das T-Shirt spare ich mir da mittlerweile schon,  Küchenkrep ist obligatorisch, die Ärmel brauch ich mit Unterhemd auch nicht mehr hochkrempeln. Jedes mal, wenn mir die ganze Chose heraus quillt, scharf meine Unterarme hinab läuft um verhöhnend auf mein Sofa zu tropfen, frage ich mich ob es das wert war…

chipotle-chicken-burrito-fuellung

Ja verdammt, es ist es wert. Und zwar jedes einzelne mal!

chipotle-chicken-burrito-3

Das Hähnchen habe ich im Übrigen mit eine Chipotle-Paste (eingelegte Chipotle sehr fein gehackt), Öl, gehacktem Knoblauch, etwas Zimt, Zucker und Majoran mariniert. Über Nacht. Am nächsten Tag dann in der Pfanne scharf angebraten um im Ofen fertig gar gezogen. Dann in Streifen geschnitten. Gegrillte Paprika, Bohnen mit Kreuzkümmel, Salat, Käse usw. haben das Ding vervollständigt…. BÄÄÄÄÄM!!!

Gib deinen Senf dazu


9 Antworten zu “Tacos und Burritos – Die Kunst des Hochstapelns”

Seite 1 von 11
Seite 1 von 11

Hinterlasse eine Antwort