How much is the fish? Gynstig meine Freynde…

Diese Weihnacht kann ich leider nix kochen. Schmerzbedingt und so. Merklich unangenehm tangiert mich also dieses Freudenfest. Abseits der Küche, gefangen zwischen dem Weihnachtsbaum, einem internetfähigen Fernseher, meiner EOS20d und den Tilidin-Tropfen war den ganzen Tag nur Warten angesagt. Warten ohne Alkohol. Warten auf den Lichtblick des Tages – das Essen.

Lecker war’s. Der panierte Viktoriabarsch aka Nilbarsch kam mit einem Kartoffel-Gurkensalat und selber gemachter Kräuterremoulade daher. Zitrone natürlich auch.

kraeuterremoulade

Oben: Kräuter-Remoulade aus Eigelb, Öl, Senf, gekochtem Ei, Sardellen-Filet, Kräutern sowie Salz und Pfeffer | Unten: leckerer Kartoffel-Gurkensalat. Natürlich, wie bei jedem, der beste der Welt 😉

kartoffel-gurkensalat

panierter-fisch-kartoffelsalt-remoulade-1

Oben und Unten jeweils lecker panierter Fisch… Außen kross innen saftig

panierter-fisch-kartoffelsalt-remoulade-2

War mal eine ganz neue Erfahrung an Weihnachten nicht zu kochen sondern alles quasi vorgesetzt zu bekommen. Es war lecker aber irgendwie hat auch was gefehlt. In der Küche stehen hat mir gefehlt. Eine Zeitdilatation war merklich vorhanden…

Tags

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.