Seite 1 von 11

Gnocchi Piccoli Pomodoro e Mozzarella di Bufala

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Bewertungen, durchschnitt: 4,83 von 5)
Loading...

ist wohl eines der einfachsten Pasta Rezepte. Man sollte hier aber auch auf die Zutaten achten. Gescheiter Mozzarella di bufala und frischer Basilikum sollten Usus sein. Ratzfatz hat man sich daraus dann eine leckere und vollwertige und, Achtung jetzt kommts, sogar vegetarische Mahlzeit gebaut.

Was ihr braucht

  • Gnocchi Piccoli
  • passierte Tomaten
  • Knoblauch
  • Mozzarella
  • Olivenöl
  • Salz,Pfeffer, Basilikum (frisch)

Rezept

ist hier eigentlich zu albern. Einfach aus dem oben genannten Zutaten dieses leckere Pastagericht klöppeln, essen, freuen 🙂

Frischer Basilikum, alles getrocknete kann man getrost in die Tonne treten

Mozzarella di bufala, der aus Kuhmilch ist geschmacklich schon etwas anderes

Gib deinen Senf dazu


8 Antworten zu “Gnocchi Piccoli Pomodoro e Mozzarella di Bufala”

Seite 1 von 11
  1. Walter sagt:

    Sche*ß auf vegetarisch, so lange es schmeckt. Und mal ernsthaft, ob die Viehhaltung für Milch etc. viel besser ist sei dahin gestellt. Dann doch lieber ehrlich ein schönes Stück rosa Proteingewebe… 🙂

  2. Tom sagt:

    Ja, seit ich von meiner Ernährungsberaterin (wegen meinen tollen Cholesterinwerten) die Auflage bekommen habe, nicht JEDEN Tag Fleisch zu essen, versuche ich mich an sowas zu klammern, um nicht sprichwörtlich völlig vom Fleisch zu fallen 😉

    Wobei ob da 100g Mozzarella so gesund sind? 😀

  3. Walter sagt:

    Weiß nicht, frag sie. Habe häufiger gelesen, dass jeden Tag Fleisch nicht gesund sein soll. Sieh es positiv, gutes Gemüse & Obst ist günstiger als gutes Fleisch. 😉

    Ich lebe grad zwingend gesünder, weil der verdammte Dreckskarren die Biege gemacht hat, Totalschaden.

  4. barbara sagt:

    wie hoch ist denn der cholesterinwert? ich habe einen (hohen) vererbt bekommen. jedoch ist der „gute“ wert genauso hoch wie der schlechte. dennoch muß ich lipidsenker nehmen und die helfen auch.
    der gute wert entsteht tatsächlich durch die reduzierung der aufnahme tierischer fette.
    ich esse sehr viel hochwertiges olivenöl, roh natürlich.
    eine änderung der essensgewohnheiten scheint bei dir richtig.
    und 100 g mozzarella sind ZUVIEL.
    die gefahr eines schlaganfalls ist leider fakt und läßt einen häufig dauerhaft beschädigt zurück.
    rauchen einstellen und saufen reduzieren, aber das hat sie dir sicher bereits gesagt.

  5. Tom sagt:

    Nunja, der Wert lag so bei 400. Also wirklich sehr viel. Wobei das in der Familie liegt. Meine Mutter hat einen ähnlich hohen Wert obwohl sie sich sehr gesund ernährt.

    Wenn ich mich gesund ernähre dann esse ich locker auch mal 400g Fischfilet mit Gemüse und Reis, 8 Teller Gemüse-Fischsuppe + ein Baguette und habe am Abend dennoch wieder hunger.

    Aber ich muss da am Ball bleiben und es nicht mehr so übertreiben. Da hast du recht.

  6. barbara sagt:

    das ist sehr hoch und nicht eben ungefährlich. mit dem inhalt deiner gefäße kannst du sandwichs für ne riesenparty schmieren.
    bei dir scheint es auch genetisch und da müssen zusätzlich medis ran.
    also, ich bestehe jetzt mal drauf, daß du den blog noch ganz lange machst.

  7. Beni Shangul sagt:

    Einfach, schnell zubereitet und sicher etwas besonderes. Ich werde es bei nächster Gelegenheit ausprobieren.
    Wirklich toll finde ich die Bilder, scharf fotografiert, gut ausgeleuchtet und sehr ansprechend. Würde ich auch gerne so hinbekommen.

  8. Tom sagt:

    @Barbara
    Ja, der Wert ist sehr hoch. Mein Opa hat sogar einen noch höheren Wert und ist mittlerweile 90 Jahre alt sowie Top fitt 😉 Werde trotz alledem meine Ernährung auf mehr Fisch und Gemüse umstellen werden. Wobei ich mich m.M.n. schon frisch und gesund ernähre. Die Ernährungsberatung mache ich weil mir der Arzt sonst keine Cholesterin senkenden Präparate verschreiben möchte.

    @Beni Shangul
    Freut mich wenn dir die Bilder gefallen und das Rezept, falls du es nach kochen solltest, auch mundet 🙂 Wie bei allem zählt auch hier „Übung macht den Meister“. Ich bin z.B. mit den Bildern nie zufrieden. Werde da sobald ich Platz habe mit einem Studioblitz bzw. Softbox etwas experimentieren.

Seite 1 von 11

Hinterlasse eine Antwort