Seite 1 von 11

Tortelli in heller Pilz-Parmaschinkensoße und Cocktailtomaten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Slow-Food-Messe nannte sich die in der neuen Messe befindliche Olivenöl, Schokolade und Apfelchips-Maffia-Zusammenkunft bei der ich nach längerem Suchen die Pasta fürs heutige Abendessen erstand. Ich, mit meinen naiven Männerfantasien, sah mich schon in Mitten geschlachteter Tiere, geschmorte Innereien mit frischem Brot verspeisend,in  einer zum Schutz vor Blut übergeworfenen weißen Schutzweste. Leider verlief der Messebesuch etwas anders.

Es teilten sich die zwei Hallen nur Wein-, Schokolade-, Olivenöl- und Apfelchipshändler. Zwischendrin Gott sei Dank mal ein Käse- oder Wurststand, sonst hätte ich auch gleich wieder gehen können. Rote Wurst aus Wildschwein und eine Fasanenpastete sowie VFB-Spätzle blieben mir in Erinnerung, alles in Allem aber ertwas wenig für eine Essens-Messe.

In der zweiten Halle wurde ich dann aber doch  fündig und kaufte mir gefüllte frische Pasta (Tortelli) welche ich eigentlich heute mit Trüffel essen wollte. Gab es aber keine, oder ich war zu blöd welche zu finden. Also gibts die Pasta heute eben ohne Trüffel, den gibts dann eben wann anders…

Einzige Messe-Errungenschaft gefüllt mit Artischocken, Pinienkerne und Parmesan

Zutaten

  • Tortelli (meine waren mit Artischocken, Pinienkerne und Parmesan gefüllt)
  • sehr reife kleine Tomaten (Cocktail o.Ä.)
  • kleine / mittelgroße Champignons
  • Fleisch oder Gemüsebrühe
  • kräftiger Pilzfond oder Kalbsfond
  • Sahne
  • Zwiebel
  • Parmaschinken (oder vergleichbares)
  • Butter und Olivenöl
  • Mehl
  • frischer Thymian und Oregano
  • Salz, Pfeffer

Rezept

1. In einem Topf Fleisch oder Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Nebenbei Zwiebel fein hacken, Pilze Putzen und vierteln. Tomaten waschen, ebenfalls vierteln. In einer großen Pfanne Olivenöl und Butter erhitzen. Zwiebeln und Pilze dazu geben, kurz dünsten. Tomaten dazu geben. Parmaschinken in grobe Stücke schneiden, dazu geben. Mit Etwas Pilzfond und Sahne ablöschen. Etwas Mehl darüber stäuben. Durchschwenken. Hitze runter.

2. Pasta in der Kochenden Fleischbrühe sehr kurz garen. In die Pfanne zur Soße geben. Thymian und Oregano hacken und kurz vor dem Servieren unterheben. Vorher mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ich fand die Kombination außerordentlich lecker, wird auf jeden Fall mal wieder gekocht. Wer den Parmaschinken weg lässt hat sogar was vegetarisches ^^

 

Gib deinen Senf dazu