Seite 1 von 11

Spargel an Clubsteak Café de Paris

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Es ist Spargelzeit. Darum wanderte der wohl auch in meinen Korb. Nehme ich jetzt mal an. Da ich, als hungriger Mann, alleine von dem Spargel nicht satt werde und das letzte Steak sowieso schon Minimum ein halbes Jahr her ist griff ich auch hier noch mal zu. Clubsteak lag in der Auslage. Musste dann auch noch in den Korb. Der Rest ist ziemlich marginal. Spargel in leicht gesalzenem und gezuckerten Wasser kochen. Ein Spritzer Zitronen durfte auch noch dazu. Steak medium gebraten und in Tranchen geschnitten. Spargel am Ende noch kurz in Petersilie und französischer Butter geschwenkt. Fertig. Dazu gab es keine Hollondaise sondern einen leichten Safran-Joghurt und als ungesunden Ausgleich fand sich etwas Café de Paris Butter auf den Steakstreifen ein 😮

clubsteak

spargel-steak

Meine Fresse war das lecker! War auch ein super Fleisch was auch echt intensiv geschmeckt hat. Der Spargel war ebenso auf den Punkt und butterzart.

 

Gib deinen Senf dazu


9 Antworten zu “Spargel an Clubsteak Café de Paris”

Seite 1 von 11
  1. Malte sagt:

    Ich hab mir gerade deine Bolognese angespeichert und bin natürlich jetzt beim Steak kleben geblieben. Das Fleisch sieht so geil aus und ich glaube, ich schmeiße mir am Wochenende auch mal wieder ein Steak in die Pfanne oder auf den Grill.

    Beste Grüße
    Malte

  2. Tom sagt:

    Und, haste es gewagt mit dem Steak? Ich sage es dir, dieses Clubsteak, da am Knochen, hat so abartig lecker nach Rindfleisch geschmeckt. Mit ~6,50€ war es dazu auch noch relativ günstig. Alternativ könntest du dir auch ein T-Bone machen… Oder meinen Geheimtipp für 2+ Personen: Cote de boeuf 😉 DAS ist der absolute Fleischhimmel 😉

Seite 1 von 11

Hinterlasse eine Antwort