Seite 1 von 11

Mayi Shang Shu – Ameisen krabbeln auf einen Baum

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Ein Klassiker der chinesischen Küche. Es sind keine Ameisen im Gericht, viel mehr erinnert es fertig angerichtet an Ameisen die auf einen Baum krabbeln. Dies kommt durch die Kombination des anfangs in heller Sojasauce, Salz, Knoblauch und Shaoxing Reiswein marinierten und dann krümelig gebratenen Schweinehackfleisch im Kontrast zu den Glasnudeln.

Sobald das kurz marinierte Hackfleisch mit Sesamöl in der Pfanne oder dem Wok ist fügt man nach kurzer Zeit Chili-Bohnenpaste und Gemüsebrühe zu. Dann kommen die vorher ca. 20 Minuten in warmem Wasser eingeweichten Glasnudeln rein. Alles ca. 5 Minuten trocken braten. Szechuan-Pfeffer dazu und Frühlingszwiebel-Ringe. Fertig!

Gib deinen Senf dazu


4 Antworten zu “Mayi Shang Shu – Ameisen krabbeln auf einen Baum”

Seite 1 von 11
  1. Mir war noch garnicht bewusst, daß in China auch Hackfleisch gegessen wird.
    Klingt aber lecker und wird vieleicht auch mal nachgekocht.

    LG Daniel

  2. Tom sagt:

    Naja, die Chinesen sind ja ein experimentierfreudiges Völkchen was das Essen und Kochen angeht. Da wird in den mehr als 4000 Jahren schon mal jemand auf die Idee gekommen sein das Fleisch zu hacken 😉 Vielleicht nicht mit einem Fleischwolf sondern eben richtig gehackt 😀 Die haben ja auch immer diese riesen Hackmesser 😛

    Gruß Tom

  3. barbara sagt:

    sehr schmackhaftes fastes food und gibt’s bei mir mit abwandlungen immer wieder.
    einzig der szechuanpfeffer darf nie fehlen, die gemörserten stückchen sind für mich die eigentlichen ameisen:-)

  4. Tom sagt:

    Ja, bei mir fiel das Hack irgendwie etwas grob aus. Sollte normalerweise schon etwas mehr an Ameisen erinnern wenn es etwas feiner ist 😉

Seite 1 von 11

Hinterlasse eine Antwort