Seite 1 von 11

Liebe deinen Nächsten denn er isst wie du…

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

er isst Rind…

Wunderbar saftiges Rinderhack vermischt sich mit sonnengereiften Tomaten, Rotwein, Brunoise aus Zwiebeln, Sellerie sowie Karotten und einem Bouquet garni über eine längere Zeitspanne zu einer herrlich fleischigen und sättigenden Sauce. Am Ende werden in Butter sautierte Pilze untergehoben und alles mit der Pasta vermischt. Perfekt vor dem zu Bett gehen.

bolognese-mit-pilzen

er isst Schwein…

aus dem der Speck, sowie ein Anteil der Saitenwürste, die dieses ur-schwäbische Gericht zum Paradebeispiel des ranzenspannenden Wohlgenusses avancieren lassen, gemacht wurde. Fein geschnittene Zwiebeln bilden hier mit der reichhaltigen und mit bedacht gezogenen Rinderbrühe das Fundament. Langsam und schonend gekochte Linsen, ein guter Schuss Rotwein, bis zur perfekten Garstufe gebrachte Kartoffelwürfel und Karotten sowie etwas Essig bilden in diesem Bauwerk der Mannigfaltigkeit das Enterieur.

schwaebische-linsen-spaetzle

er isst Huhn…

welches zwar schon tausend male auf meinem Teller lag. Jedes dieser Male war ein wahres Festmahl. Dieses mal wart die Brust des Federviehs am Stück gebraten. Mit Salz, Pfeffer sowie geräucherten Paprikapulver versehen. In kleinste Rhomben geschnittene Paprikaschoten gesellten sich sodann in der Pfanne zum fröhlichen dünsten. Weißwein und Sahne dazu. Etwas Demi glace, die Brust obenauf und im Ofen seiner Bestimmung zuführen. Diese manifestierte sich diesmal auf einem Bett von Tagliatelle.

paprika-sahne-hähnchen

er ist Satt…

Gib deinen Senf dazu