Seite 1 von 11

anchovisierte Tomatensoße – einfach kann so gut sein

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Wenn der Hunger mal wieder nach Tomatensoße und Pasta schreit, es was ganz einfaches sein soll, aus guten Zutaten, dann ist das hier vielleicht das Richtige.

Zutaten

  • Passierte Tomaten
  • Anchovis (gesalzen, eingelegt)
  • Zwiebel, Knoblauch
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl

Rezept

1. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Anchovis sehr fein schneiden. In reichlich Olivenöl dies alles zergehen lassen. Vorsicht, sollte nicht arg braun werden. Über alles kommt nun eine Tetrapack passierte Tomaten die auch sogleich mit Pfeffer und etwas Salz (Vorsicht, nur ganz wenig wenn überhaupt, die Anchovis sind ja gesalzen) versehen.

2. Wer mag kann nun noch diverse Kräuter hinzufügen. Ich hab darauf verzichtet, mag es genau so – pur (im Gegensatz zur Band).

3. Nudeln nach Gusto dazu. Ich entschied mich für schmale Tagliatelle die ich im Feinkost-Großmarkt erstand. Hat sehr gut gepasst…

So einfach, so gut. Drüber schön Parmesan gerieben, ein Gedicht!

Gib deinen Senf dazu


2 Antworten zu “anchovisierte Tomatensoße – einfach kann so gut sein”

Seite 1 von 11
  1. wird bei uns geliebt, wenn ich keinem erzähle, dass Anchovi drin ist. 🙂

  2. Tom sagt:

    Ja, das ist wichtig. Ich behalte sowas auch gerne für mich, sonst kommen alle wieder von wegen sie mögen das nicht. Aber dann, wenn ich nix sage, meckert auch niemand 😉

Seite 1 von 11

Hinterlasse eine Antwort