Seite 1 von 11

Blanquette de poulet

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Blankett vom Huhn oder Hühnerfrikassee (wobei das meines Wissens die bessere Variante mit frischem, nicht nach dem garen vom Knochen gelöstem Hähnchenbrustfilet ist) gab es bei mir nach dem ich die Geflügelbrühe gekocht hatte. Das Blanquette oder deutsch Blankett bezeichnet hierbei einfach nur ein Ragout im Groben Sinn aus hellem Fleisch. Das Perfekte Essen nachdem man sich eben einen Geflügelfond gekocht hat.

Das braucht ihr dafür

  • Ausgekochtes Huhn
  • gute Geflügelbrühe (geht mit dem ausgekochten Huhn ja einher)
  • Butter
  • Weizenmehl
  • Erbsen
  • Champignons
  • Salz, Pfeffer

Rezept für Hühnerfrikassee

1. Das Fleisch vom ausgekochten Huhn bzw. dessen Knochen lösen. Große Stücke ggf. nochmals zerteilen. Alles bei Seite stellen.

Gekochte und erkaltete Hühnerteile – nach der Geflügelfondproduktion die perfekte Verwertung

Nach dem Essen werdet ihr, im Gegensatz zu diesem Fleisch hier, nicht vom Knochen fallen

2. Aus Butter und Mehl eine helle Roux blanc (helle Mehlschwitze) zubereiten und mit der kalten Geflügelbrühe ablöschen, darauf achten das keine Klümpchen entstehen. Habe hier für ca. 650 ml Geflügelbrühe ca. 3 – 4 EL Mehl benutzt um eine gute Konsistenz zu erreichen. Salzen und Pfeffern. Abgelöstes Fleisch hinzugeben. Auf kleiner Flamme für ca. 20 Minuten sehr sanft köcheln lassen, so geht der Mehlgeschmack der Roux verloren.

3. Pilze und Erbsen hinzufügen.

Pilze aus dem Glas braucht kein Mensch, frische Pilze ftw!

Alles für weitere 5 Minuten durchziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu hatte ich Reis.

Gib deinen Senf dazu


3 Antworten zu “Blanquette de poulet”

Seite 1 von 11
  1. Gourmandise sagt:

    Hast Du da wirklich Dosenerbsen verwendet? 😮

    Ich fasse es nicht…

    Erst so ein Aufwand um die echte Hühnerbrühe,
    und dann…

    Gourmandise

  2. Tom sagt:

    Nunja, wie man es sieht. Die Hühnerbrühe hab ich sowieso gekocht um einen Großteil einzufrieren. Wusste dann am nächsten Tag nicht recht was ich nun mit dem Hühnchen machen soll und hab mich dann dafür entschieden. Erbsen bzw. Bohnen gab es nicht frisch zu kaufen da wo ich war, gefroren ging auch nicht weil ich m.W.n. danach noch wo hin musste (wegen dem Auftauen)…

  3. Heinz sagt:

    BLANQUETTE FRICASSÉE
    werden der Gruppe Ragoût zugeordnet.
    Beide unterscheiden sich im Garverfahren als auch der Saucenzubereitung.
    Das BLANQUETTE (auch Voressen benannt) wird mit kalter Fluessigkeit (Wasser) aufgesetzt.
    Das FRICASSÉE wird bei schwacher Hitze ohne Farbgebung angeschwitzt.
    Siehe Simon, Bocuse, Escoffier und aeltere

Seite 1 von 11

Hinterlasse eine Antwort