Seite 1 von 11

Chili con Carne 1 – leckere Weizenwraps mit diversen leckeren Bohnen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

So, nun gehts hier endlich mal um die Gas erzeugenden Hülsenfrüchte, welche in Deutschland leider ja so unpopulär sind, genannt Bohnen. Könnte auch sein das ich mich irre aber irgendwie werden in unseren Gefilden viel zu wenig Bohnen gegessen wenn man von den grünen Bohnen mal absieht. Es sei dazu gesagt das getrocknete Bohnen, die man dann selber einweicht, viel besser schmecken als dieser Schrott aus Büchsen. Hier also mal das erste Rezept einer kleinen Chili Reihe meinerseits. Also sperrt mal eure Augen auf um das Rezept zu lesen, nach dem Essen dann eure Ohren, um auch das Resultat zu hören, beim Schlafe eure Fenster … würde ich euch raten 😉

Zutaten

  • 100 g getrocknete Kidney-Bohnen
  • 100 g getrocknete schwarze Bohnen (Frijoles negros)
  • 50 g Mais
  • 1 Dose Tomaten
  • 300 – 400 g Rinderhack
  • Cumin (Kreuzkümmel) wichtig!!!, Chilli-pulver, 2 – 3 rote Chilischoten nach Gusto und schärfe-geilheit (welche hier sehr ausgeprägt ist), Salz, Pfeffer
  • 2 Zwiebeln, Knoblauchzehe
  • Weizenmehl
  • Wasser, Gemüsebrühe
  • 1 Karotte
  • Käse, Schmand, Quark oder what ever, Korianderkraut

Chili

1. Bohnen am Vortag ich reichlich Wasser einweichen, über Nacht stehen lassen. Wasser nicht salzen! Schnellkochtopf (Sicomatik) mit den Bohnen samt Einweichwasser auf den Herd stellen (sollte auch nicht zu viel Wasser sein, die Bohnen sollten ca. einen Finger breit mit dem Wasser bedeckt sein) und die Bohnen für ca. 35 – 45 Minuten gar kochen (evtl. Sicomatik-Handbuch zu Rate ziehen). Leider kann ich hier keine genaueren Angaben machen da das hiesige Modell ungefähr Baujahr 1890 ist (ohne Spaß). Auf jeden Fall darauf achten das der Sicomatic nicht abdampft da sonst die Bohnen aufplatzen. Wenn die Bohnen gar sind auch nicht einfach den Deckel öffenen sondern warten bis der Druck weg ist, erst dann den Deckel runter!

2. Nebenher die Zwiebeln, den Knoblauch und die Karotte fein hacken. Wenn die Bohnen gar sind in einer Pfanne das Hackfleisch scharf anbraten. Nach ca. einer Minute dann die Zwiebeln, den Knoblauch und die gehackte Karotte dazugeben. Mit anbraten. Wenn das Hackfleisch gut angebräunt ist mit Salz, Pfeffer, Cumin und Chilipulver würzen. Zu den Bohnen geben.

3. Die Dose Tomaten ebenfalls zu den Bohnen geben. Etwas Gemüsebrühe dazu geben und ca. 20 Minuten weiter köcheln. Den Mais dazu geben.

4. Am Ende mit Salz, Chilipulver (habe ca. 2 gestrichene Teelöffel genommen + Chili-flocken) und ordentlich Cumin abschmecken.

chili-gehackt

Weizenwrap

1. Mehl, Salz und Wasser so vermengen das eine homogene Masse entsteht die nicht mehr an den Fingern kleben bleibt. Ein Stück (die Menge eines Wraps) abtrennen und unter Zuhilfenahme einer Frischhaltefolie zu einem dünnen Wrap auswellen (ca. 2 – 3 mm stark).

2. In einer Pfanne ohne Öl langsam backen.

Auf den fertigen Wrap etwas Chili geben und das ganze dann mit etwas Quark, frisch geriebenem Käse und Korianderkraut garnieren. Das Korianderkraut kann man auch weg lassen da nicht jeder den Geschmack mag. Fertig. Unglaublich lecker, bohnig und scharf zu gleich …

chili-01

Und so sieht das ganze dann aus: Chili aus schwarzen Bohnen, Kidney Bohnen, Mais auf einem Weizenwrap. Scharf und geil!

Gib deinen Senf dazu