Ja, gabs gestern. Geil darauf gemacht hat mich germanabendbrot mit der scharfen Asia-Nudelpfanne. Also heute nach dem Geschäft in den Chinaladen geflitzt und mir aus dem wundersamen Angebot schnell ein paar Sachen gegriffen. Raus gekommen ist dabei natürlich was völlig anderes als das „Original“ von germanabendbrot. War ja klar. Diagnose: Aufgedunsenes-Cerebrum und das schon vor dem Wochenende. Aua.

Meine Zutaten

  • Mie-Nudeln
  • Pak Choi
  • Sojasprossen
  • Bambus-Schösslinge
  • Karotte
  • Knoblauch
  • Sojasauce
  • Fischsauce
  • Zucker, Chili

Und so gehts

1. Knoblauch fein hacken. Aus der Karotte Juliennen schneiden. Je 4 EL Sojasauce und Fischsoße verrühren. Chili klain schneiden und zur Soja-Fischsaucen-Mischung geben. Pak Choi zerkleinern.

2. Nudeln kochen, nebenher in Öl die Karotten-Juliennen andünsten. Knoblauch dazu. Pak Choi dazu, Sprossen dazu. Alles gut durchschwenken, Prise Zucker drüber. Sauce dazu. Alles kurz durchschwenken.

3. Die Nudeln am Ende auch in die Pfanne und alles nochmal ordentlich durchschwenken. Fertig 😀

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Rezept wäre. Angenehm enttäuscht stelle ich jedoch  fest das  ich lediglich vergessen habe die gebratenen chinesischen Nudeln gescheit zu taggen. Ein kräftiger Schluck vom perfekt gekühlten Weißwein, der in einem dieser  […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x