Seite 1 von 11

Lasagne-Suppe mit Ziegen-Frischkäse-Béchamel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Bewertungen, durchschnitt: 4,63 von 5)
Loading...

Es gibt ja so etwas wie Liebe auf den ersten Blick. Zumindest soll es das geben. Rezepte bzw. Speisen sind da auf eine Art den Frauen ähnlich. Manche findet man auf Anhieb attraktiv, rein vom Aussehen. Der Geschmack ist vorzüglich wird mit jedem Bissen aber aufdringlicher und aufdringlicher, bis man  Mühe hat den im Mund verbliebenen Rest herunter zu schlucken. Bei Anderen entwickelt man eine Zuneigung erst wenn man diese länger kennt. Dann erkennt man aber die feinen Abstufungen, die Vielschichtigkeit und Tiefe. Man muss sich darauf einlassen, dem Kennenlernen eine Chance und Zeit gewähren. Nicht von Vornherein „Nein“ sagen.

Heute war so ein Tag. Mittwoch, leichter Kater, eher eine tiefsitzende Abgeschlagenheit, trotzdem großer Hunger, Internet und die Entdeckung der Lasagna Soup von Brenda. Fragt mich nicht wie zur Hölle ich auf die Seite kam 😉 Gesehen, erst misstrauisch gewesen, auf Facebook angekündigt und heute Abend gleich gekocht. Mit 9 Fingern gekocht da ich es geschafft habe 1/3 vom Fingernagel meines linken Zeigefingers beim Brunoise schneiden zu amputieren.

Auf die Plätze, fertig, Nachklöppeln… So halb, hab das Rezept wie immer arg angepasst. Eigentlich hab ich das Rezept nur kurz überflogen, wie immer halt.

Zutaten

  • 500 ml Tomaten (passiert), Tomaten gestückelt (1 Dose)
  • Hackfleisch vom Rind (ca 150 g)
  • 2 bis 3 Lasagneplatten (oder andere breite Nudeln)
  • Zwiebel, Knoblauch, 1/2 Karotte
  • Ziegenfrischkäse, Mozzarella, Milch
  • 250 ml Rinderfond / Brühe
  • Salz, Pfeffer, getrockneter Thymian, Zucker, Paprikapulver
  • 1/2 Chilischote (frisch, mild), krause Petersilie
  • Weißwein
  • Weißbrot

Rezept

1. Karotte schälen und sehr fein zu Brunoise würfeln. Sprich eine Kantenlänge von ca. 1 bis 2 mm sollte nicht überschritten werden. In etwas Olivenöl sehr langsam dünsten. Nebenher eine Zwiebel und eine Zehe Knoblauch ebenfalls fein würfeln und zur Karotte geben. Alles für ca. 3 bis 4 Minuten mit dünsten. Nun das Hackfleisch zugeben. Hitze hoch drehen und krümelig braten. Aber Vorsicht, es soll nichts anbrennen! Salzen, Pfeffern und etwas mit Paprikapulver würzen.

2. Mit den passierten Tomaten und den gewürfelten Tomaten aus der Dose ablöschen. Rinderbrühe zugeben. 1 TL Zucker zugeben. 1/2 Chilischote in Ringe schneiden. Ebenfalls zugeben.

3. Ca. 30 Minuten köcheln lassen. Mit etwas getrocknetem Thymian würzen, etwas Weißwein dazu geben. Jetzt die Lasagneplatten grob zerbrechen. Zur Suppe geben. Nudeln al dente kochen. Dabei Deckel auf den Topf.  Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Ofen auf Oberhitze einstellen. Weißbrot in Scheiben schneiden und mit Olivenöl beträufeln. Im Ofen bräunen. Nebenher etwas Ziegenfrischkäse mit einem kleinen Schuss Milch mischen, Salzen, Pfeffern.

5. Suppe in einen Suppenteller geben, etwas von der Ziegenfrischkäse-Béchamel darauf geben, gewürfelten Mozzarella darüber und ebenfalls kurz im Ofen gratinieren.

Gehackte Petersilie drüber streuen und mit dem gerösteten Brot essen bzw unter sehr großer Kraftanstrengung rein schlürfen 😀 Lecker!

Gib deinen Senf dazu