Seite 1 von 11

Mac ’n Cheese

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Die letzten Tage und Wochen ging es hier drunter und drüber. Der Arbeitstitel könnte »Zwei Hochzeiten und ein Todesfall« heißen. Dazwischen gab es noch diverse andere Feiern, Geburtstage und die typischen kleinen Auswüchse im Stuttgarter Nachtleben. Dementsprechend haben sich meine Essgewohnheiten auf ein Mehr an Käse, viele Nudeln und andere Saugfähige Speisen eingestellt. Ich hoffe das ich in nächster Zeit hier wieder etwas öfter meinen geistigen Ballast ablegen kann. Sei es mit gescheiten Rezepten oder einfach nur mit ein paar Bildern meiner Eskapaden…

Macaroni and Cheese hatte ich das erste mal in den USA probiert, oft darüber gelesen, mir irgendwie aber nie selber gekocht. Dann war es schließlich so weit. Ich hatte die passenden Nudeln, jede Menge Käse, ein Überbleibsel vom Käse-Kartoffelbrei und dem überbackenen Chicorée den ich hier demnächst anpreisen möchte. Das Rezept, sofern ich davon überhaupt reden kann, ich hatte nämlich keines zur Hand, hab ich dann auch sehr einfach gehalten.

Zutaten waren einfach nur diese kleinen Gabelspaghetti, al dente gekocht, Zwiebeln angedünstet, mit Mehl bestäubt um diese helle Mehlschwitze dann mit etwas Brühe abzulöschen. Zu dieser sämigen Sauce kommt dann Sahne, eine bis anderthalb volle Hände geriebener Gruyere-Käse, gescheiter Pecorino, frisch rein gerieben, sowie noch ein Teil geriebener Emmentaler. Dazu dann die Nudeln sowie frisch gemahlener schwarzer Pfeffer. Eine Prise Muskat war auch dabei. Im Ofen bei ~170 bis 180°C Umluft wird das Ganze dann in kleinen Backförmchen überbacken.

mac-n-cheese

Wow, lecker und sättigend. Stelle ich mir auch geil als Beilage zu Spareribs, Pulled Pork oder Chickenwings vor. War auf jeden Fall so wie ich es mir vorgestellt habe. Bis auf die Menge an Flüssigkeit. Das Ganze könnte mein nächsten Mal ruhig noch cremiger sein. Vielleicht bedarf es da noch einem Schmelzläse, mehr Sahne oder sowas in der Art. Übung macht wohl auch hier den Meister 😮

mac-n-cheese-backform

Gib deinen Senf dazu


8 Antworten zu “Mac ’n Cheese”

Seite 1 von 11
  1. Gourmandise sagt:

    Hallo Tom,
    hab‘ herzlichen Dank für die Erinnerung an Mac ‘n Cheese.
    Im Februar diesen Jahres bereitete ich das auch zu:
    http://gourmandise.wordpress.com/2014/02/06/mac-n-cheese-mit-grunem-salat/
    Es schmeckte uns sehr gut.
    Vielleicht sollte ich das auch mal wieder machen…
    Gourmandise

  2. Susanne Fischer sagt:

    Immer wieder gut! Gibts bei uns dieses Wochenende. Hat sich meine Jungschar gewünscht… d.h. 3 Pfund Makkaroni… 😉

  3. Tom sagt:

    Hey Ihr 🙂

    @Gourmandise
    Wieso sind deine Max n Cheese so gelb? Liegt es am Foto? In dem verlinkten Blog sah das ja nicht so krass aus. Aber hauptsache lecker 😉 Meine muss ich nächstes mal mit Schmelzkäse o.Ä. machen damit die Cremiger werden.

    @Susanne Fischer
    Das glaub ich das sowas bei den Kids ankommt 😀

  4. Hmm dein Mac´n Cheese sieht wirklich super lecker aus 😉 Da fällt mir ein, das ich ewig keines mehr gegessen habe und selbstgemacht schon garnicht ^^ Ich glaube das gibt´s heut zum Abendbrot.
    Deine Rezepte gefallen mir übrigens generell super gut 😉 Habe mich gerade mal ein wenig durchgestöbert und bin dir natürlich auch gleich mal gefolgt . Freue mich auf noch mehr tolle Rezepte von dir.

    Liebe Grüße
    Chrissi von chrissitallys.blogspot.de
    PS : Falls du mal Lust auf was Süßes hast kannst du auch gern mal bei mir vorbei schauen ^^

  5. Gourmandise sagt:

    Hallo Tom,
    meine Mac ‘n Cheese sind – vermutlich – so viel gelber/oranger, weil ich Cheddar verwende.
    Mit kulinarischen Grüßen
    Gourmandise

  6. Tom sagt:

    @Christin
    Freut mich wenn dir meine rezeptlichen Ausschweifungen einigermaßen zusagen 🙂 Im Moment schreibe ich etwas weniger, bin gerade viel unterwegs, das ändert sich aber hoffentlich bald wieder 😉

    @Gourmandise
    Ja, sowas in der Art hab ich mir schon gedacht. Mal sehen vielleicht probiere ich es beim nächsten Mal auch mit etwas Cheddar 🙂

    Gruß Tom

Seite 1 von 11

Hinterlasse eine Antwort