Seite 1 von 11

Pasta al Prosciutto e Formaggio oder einfach nur – Käääsnudeln …

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

… gab es früher bei uns öfter. Käsnudeln, wie sie bei uns immer hießen, oder auch Schinkennudeln, ist sogar eines der Essen, die ich partout mit Salat genießen möchte. Schon richtig gehört, möchte! Es ist einfach die perfekte Kombination. Bohnen oder Ackersalat auf dem gleichen Teller, so läuft die Salatsoße schön in die Nudeln und es wird einfach Umami.

Das Rezept hierfür ist denkbar einfach. Gekochte Nudeln werden mit angedünsteten Zwiebeln, Fleischbrühe und Käse in einer Pfanne geschwenkt. Meine Mutter hat immer Emmentaler genommen, dank der Resteverwertung lies ich mit Mozzarella und Tagliatelle eine neue, quasi italienische Variante entstehen. Sau lecker wars.

Zutaten

  • Tagliatelle
  • Mozzarella
  • Fleischbrühe
  • Zwiebel
  • Kochschinken
  • Ackersalat
  • Milch
  • Salz, Pfeffer
  • Essig, Öl

Rezeptös

1. In einem großen Topf Nudeln kochen.

2. Zwiebel in etwas Öl Farbe nehmen lassen. Den in kleine Streifen geschnittene gekochte Schinken dazu geben, kurz mit dünsten. Mit etwas Fleischbrühe ablöschen, abschmecken.

3. Gekochte Nudeln in die Pfanne zum Rest geben. Großzügig Mozzarella (vorher klein rupfen) drüber verteilen. Alles auf kleiner Flamme schmelzen lassen. Nebenher aus Essig, Öl, Zwiebel, Salz, Pfeffer und etwas Milch eine Salatsoße für den Ackersalat zubereiten. Salat rein, wer hätte es gedacht.

Beides auf dem gleichen Teller servieren!

Gib deinen Senf dazu


3 Antworten zu “Pasta al Prosciutto e Formaggio oder einfach nur – Käääsnudeln …”

Seite 1 von 11
  1. Walter sagt:

    Da werden Kindheitsträume wach, wurde auch oft damit gemästet. Hast Du einen guten Tipp, dass der Mozarella sich nicht in zähe Kaugummimasse verwandelt? Nett wäre kurz via Mail, danke! 🙂

  2. Tom sagt:

    Nein, da kann ich dir leider auch keinen guten Tipp geben. Allerdings kommt es auch auf den Käse an. Büffelmozzarella hat meiner Meinung nach schon eine andere Viskosität wenn er geschmolzen ist wie z.B. Mozzarella aus Kuhmilch. Wobei das Ursprungsrezept, welches in meiner Kindheit von meiner Mutter gab, war ja gar kein Mozzarella drin sondern Emmentaler. Ordentlich geklumpt hat es da auch, fand ich aber nie besonders störend 😉

  3. Walter sagt:

    Naja, das Klumpen würde mich weniger stören. Aber der Mozzarella aus Kuhmilch verwandelt sich echt in zahnziehende Paste. Ich experimentiere einfach weiter. Trotzdem danke! 🙂

Seite 1 von 11

Hinterlasse eine Antwort