Seite 1 von 11

Resteverwertung 2.0 – Kalbsschnitzel, Salbei und Marsala

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Wie angekündigt gibt es heute das zweite Rezept meiner Resteverwertung 2.0 Serie. Hatte noch Kalbsschnitzel vom Metzger im Eis die raus sollten. Dazu den obligatorischen Salbei sowie Marsala. Auf den luftgetrockneten Schinken habe ich entgegen der klassischen Variante – Saltimbocca alla romana – verzichtet. Trotz alledem sprangen mir die Kalbsfleischscheiben ebenso in den Mund.

Rezept darf man das ja schon gar nicht mehr schimpfen. Eher eine Momentaufnahme der leckeren Art. Als Beilage eignen sich Bouillon-Kartoffeln und Sommergemüse z.B. in Butter sautiert.

Reste

  • Kalbsschnitzel
  • Marsala
  • Salbeiblätter

An den Herd

1. Kalbsschnitzel etwas klopfen. Salzen, Pfeffern. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen, Kalbsschnitzel rein, Salbei dazu. Nach kurzer Zeit (ca. 30 Sekunden) wenden. Nach weiteren 30 Sekunden mit Marsala ablöschen.

2. Mit einer passenden Beilage nach Gusto essen 🙂

So lecker und einfach…

Gib deinen Senf dazu


2 Antworten zu “Resteverwertung 2.0 – Kalbsschnitzel, Salbei und Marsala”

Seite 1 von 11
  1. Susanne sagt:

    Der like Button wuerde sich gut im Blog machen, oder finde ich ihn nur nicht?

  2. Tom sagt:

    Nein es ist keiner vorhanden. Jetzt aber schon. Danke für die Idee, wäre ich nicht drauf gekommen 🙂 Bzw. es gibt rechts oben schon einen „Like-Button“. Nun ist aber ein spezieller für jeden Beitrag vorhanden.

Seite 1 von 11

Hinterlasse eine Antwort