Hier mal ein Fischrezept das es hier bei uns gerade gab. Ist soweit ich weiß sogar das erste Fischrezept hier auf Gastrophil … Extrem lecker, schnallt euch an! Ist zwar nicht direkt nach Müllerin-Art kommt dem aber dennoch sehr nahe.

Zutaten

  • Rotbarsch Filets (auch Goldbarsch genannt)
  • Blattspinat
  • Karotte
  • Zitrone
  • Schalotte, Knoblauch
  • Weißwein
  • Sahne
  • Mehl
  • Butter, Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

1. Schalotte und Knoblauch sowie Karotte sehr fein würfeln.  In einem Topf unter Verwendung von Olivenöl alles ca. 5 Minuten glasig dünsten. Mit ordentlich weißwein und Sahne ablöschen. Kurz aufkochen, würzen und dann langsam köcheln. Die Soße kann man auch vom Feuer nehmen um zu verhindern das selbige anbrennt.

2. Reis kochen. Wenn dieser al dente ist zu der Soße  geben und einen Deckel drauf.

3. Blattspinat in einer Pfanne mit etwas Butter andünsten. Salzen und Pfeffern.

4. Nebenher die Rotbarsch-Filets mit Salz und Pfeffer würzen, mit etwas Zitrone beträufeln und in Mehl wenden. In reichlich Butter von beiden Seiten goldgelb braten.

5. Reis, Blattspinat und das Filet anrichten und mit Butter aus der Pfanne begießen.

rotbarsch-muellerinen-art

Tags

4 Responses

  1. Hallo Tom,

    das sieht ja mal wieder sehr lecker aus.

    Wie gut, dass ich das jetzt erst sehe,
    sonst wären mir heute vermutlich – weil doch Freitag ist und darum Fisch nahe liegt – die Filetsteaks entgangen, die es bei uns zum Wochenendauftakt gab – und das wäre echt schade gewesen…

    Sonnige Grüße
    Gourmandise

  2. Ja, es schmeckt auch genau so wie es aussieht, einfach verdammt lecker. Lässt sich in der Kombination sicherlich auch mit anderem Fisch verwirklichen. Ist meiner Meinung nach einfach eine verdammt leckere Angelegenheit 🙂

  3. Jetzt bekomme ich schon bei meinen eigenen Rezepten Hunger.

    LEUTE: Probiert mal diesen sahnigen Karotten-Weißwein-Reis, der ist sowas von Umami, gibts gar nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.