Eine super Suppe zum Supper könnt ihr hier erlesen. Erlesen wie das Rezept sind auch die Zutaten. Voller Tatendrang könnt ihr nun loslegen. Wie’n Boot, n‘ Schiff. Auch am Mittag schmeckt die sicher. Oder als Vorspeise. Awesome. Zum Vorspiel, als Nachspiel – nur als Beispiel. Leider ist die Suppe nur was für Leute welche Lauch mögen. Warum? Es ist eine Lauchsuppe! Avec crème. Also mit Sahne. Sonst wäre es ja zu gesund. Herzkasper Ahoi!

Euer Suppen-Kasparow

Zutaten

  • 1 Stange Lauch
  • Geflügelbrühe
  • Zwiebel
  • Sahne
  • Salz, Pfeffer, gutes Currypulver (z.B. Madras)

Auf Los gehts los

1. Lauch putzen und grob zerkleinern. In einem Topf eine Zwiebel in etwas Butter glasig dünsten. Eine Prise Currypulver dazu geben und einige Sekunden mit dünsten. Das Currypulver könnt ihr natürlich auch selbst herstellen. Dabei habt ihr dann noch mehr Kontrolle über den Geschmack. Das Madras-Curry vom Inder find ich aber dafür passen und lecker.

Alles mit reichlich Gemüsebrühe ablöschen. Nun den Lauch hinzu geben und weich kochen. Alles mit dem Mixstab pürieren. Etwas Sahne unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Hab außerdem noch versucht das ganze im Ofen mit Ei, Weißbrot und Käse zu gratinieren. Ähnlich einer französischen Zwiebelsuppe. Das Ergebnis hatte aber eher Ähnlichkeit zu einem Soufflé 😉 Lecker wars trotzdem… Also wer demnächst gerne mal eine leicht scharfe Lauch-Soufflé basteln möchte 😉

 

Tags

2 Responses

  1. Carlos sagt:

    Das klingt sehr lecker, ich glaube die werde ich heute Abend mal kochen. Allerdings pimpe ich die glaube ich mit etwas Lachs, das sollte ganz gut passen… Danke & viele Grüße, Stefan!

  2. gastrophil sagt:

    Hey Stefan, ja mit Lachs könnte ich mir das auch gut vorstellen. Sehr gute Idee 🙂 Lass es dir schmecken…

    Gruß Tom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.