Ja, mittlerweile bekomme ich Hot Dogs kaum noch ohne Chili con Carne runter. Diese Kombination ist einfach so dermaßen lecker! Ok, mit Käse könnte das vielleicht noch geiler werden, da muss aber selbst ich mich langjährig im abgelegenen Campo de la Cholesterino, hoch oben über den Wolken, abseits der Zivilisation, darauf vorbereiten.

Was ich aber auch ohne dieses Studium der inneren Hot-Dog-Mitte sagen kann, ist das ich es geil finde, wenn die Buns schön soft und weich sind. Beim erwärmen im Ofen werden die mir zu knusprig, brechen dann auch beim Aufschneiden und gewaltsamen Füllen mit der ganzen übertriebenen Herrlichkeit auseinander und veranstalten eine granaten Sauerei. Wenn das auch noch beim hineinbeißen passiert…

Buns also einfach in ein Sieb legen und in den Topf hängen wo man sowieso die Würstchen im Wasser erhitzt. Deckel drauf und nicht zu lange dämpfen. Ich schneide sie auch immer schon vorher auf, danach sind sie nämlich schon gut weich. Bei normalen Buns reichen 40 bis 60 Sekunden eigentlich aus.

chili-con-carne-hot-dog-1

Man sieht an den Rändern der Buns schon wie weich diese jetzt sind. Der Vorteil ist, bei einer solch prall gefüllten Herrlichkeit, das sie beim Abbeißen besser formbar sind, wenn man wie eine Schlange das Teil inhaliert.

chili-con-carne-hot-dog-2

Oben drauf ist eine Avocado-Mayo (~ 50/50 Verhältnis) und noch eine grüne Habanero-Sauce. Diese ist nicht scharf, gibt aber durch den Essig noch einen kleinen Kick zum ganzen Konstrukt (siehe Bild unten). Der Mitspieler ganz Außen, wie bei der Aufstellung oben zu sehen, ist eine Scheibe der gemeinen Essiggurke.

la-costena-habanero-verde

Keine Ahnung wieso, diese Kombination ist aber fast schon unschlagbar. Wenn ich mir dazu dann noch eine Chester- oder Cheddar-Käsesauce vorstelle, evtl mit kleineren Jalapeño-Stückchen, keine Ahnung ob das nie SO GEIL ist das ich jemals wieder etwas anderes essen könnte. Vielleicht bin ich auch deshalb so furchtsam 😀 Ach und wenn ich mir diese Bilder mal objektiv betrachte könnten auch noch rohe gehackte rote Zwiebeln drauf.

Sonst m.M.n. aber schon fast perfekt.

Was, ihr seid immer noch da? Noch nicht im Laden? Hack, Buns usw. kaufen? Tze!

 

Tags

20 Responses

  1. Doreen sagt:

    Ein Chili Dog. Die werden in New York an fast jeder Straßenecke angeboten. Genau wie Hotdogs mit Sauerkraut drauf. Schmeckt beides super. Aber wenn man das in Deutschalnd erzählt, dass man drüben in den USA sowas gegessen hat, dann wird man angeschaut, als käme man vom Mars. :/

  2. Tom sagt:

    Genau, ein Chili Dog. Wenn ich das hier erzähle bekomme ich maximal hungrig beängstigende Blicke 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.