Seite 1 von 11

chinesisches gebratenes Huhn mit Auberginen, Pilzen und Zuckerschoten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Heute hatte ich mal wider eine dieser Visionen. Eine dampfende Pfanne – prall gefüllt mit gebratener Aubergine, Hühnchenfleisch in dünnen Scheiben und als Kontrast leckere knackige Zuckerschoten. Alles überzogen mit einer Schicht samtiger und leicht gebundener Schwarze-Bohnen und Austernsauce. Das gute daran ist das man diese ganzen Pasten und Saucen daheim haben kann ohne das diese gleich schlecht werden. Also braucht man nur noch die Hauptzutaten und kann dann schön experimentieren. In meinem Fall habe ich einfach die nach Fisch duftenden Auberginen, welche ich damals durch Foodina kennen lernen durfte, erweitert bzw abgeändert.

huhn-aubergine-zuckerschote-2

Auberginen werden dazu in Würfel geschnitten und sogleich in Sesamöl rundum gebräunt. In der Zwischenzeit habe ich 2 TL schwarze Bohnenpaste, 1 TL chili Bohnenpaste, 2 EL Shaoxing-Reiswein, 2 EL Sojasauce und 1 EL Oyster-Sauce verrührt. Eine kleine Fleischbrühe erwärmt (ca 80 ml). Die fertig gebratenen Auberginen kommen aus der Pfanne, dann kommt in dünne Streifen geschnittene Hähnchenbrust rein. Salzen und Pfeffern. Schön Farbe nehmen lassen. Raus in eine Schüssel zu den Auberginen. Nun kommen frische Zuckerschoten rein. Prise Zucker dazu und ca. 2 Minuten schwenken. Eine Zwiebel in Ringe und eine Knoblauchzehe in hauchdünne Scheiben dazu. Weiter schwenken. Pilze nach Gusto dazu.

Am Ende die Auberginen und das Fleisch zurück. Die vorher angerührte Sauce dazu sowie die Fleischbrühe. Aufkochen. Mit Stärke abbinden und nochmals leicht salzen. Fertig.

huhn-aubergine-zuckerschote-pfanne

Ich fands extrem lecker und für meine Verhältnisse hat es auch echt Chinesisch geschmeckt.

huhn-aubergine-zuckerschote-1

Gib deinen Senf dazu


5 Antworten zu “chinesisches gebratenes Huhn mit Auberginen, Pilzen und Zuckerschoten”

Seite 1 von 11
  1. Zizibe sagt:

    Das ist ein Gericht, das sich für mich lohnt ,nachgekocht zu werden.
    Es wäre schön, wenn die Zutaten untereinander aufgezählt wären.
    Das würde das Erstellen des Einkaufzettels wesentlich erleichtern.

  2. Tom sagt:

    Hey Zizibe,

    anfangs habe ich das auch so gemacht – mit der Zeit bin ich irgendwie zum Erzählstiel übergegangen. Aber kein Problem hier mal das was du benötigst nochmal in Kurzform:

    – schwarze Bohnensauce (2 TL)
    – chili Bohnansauce (1 TL)
    – Sojasauce (2 EL)
    – Oyster-Sauce (1 EL)
    – Shaoxing-Reiswein (2 EL)
    – ~ 50 bis 80 ml Fleischbrühe
    – Speisestärke
    – Hähnchenbrustfilet
    – 1 Aubergine
    – 5 Chanpignons
    – ca. 250 g Zuckerschoten
    – 1 Zwiebel (in Ringe geschnitten)
    – 1 Knoblauchzehe (in feine Scheiben geschnitten)
    – Sesamöl
    – Salz, Pfeffer, Zucker

    Viele Grüße

    Tom

  3. Zizibe sagt:

    Danke, Tom, nett von Dir!
    LG, Zizibe

  4. Bist du narrisch! Was hast du denn für Fotos! o.o
    Ich bin ganz weg.

    Deinen Blog habe ich erst durch deinen Kommentar in meinem Blog entdeckt, nun sitze ich sabbernd hier und wünsche mit chinesisches Huhn zum Frühstück!

  5. Tom sagt:

    @Zizibe

    Kein Problem ,-) Viel Spaß beim nachkochen…

    @Turbohausfrau

    Iwo, nicht narrisch sondern latent hungrig 😉
    Chinesisches Huhn zum Frühstück ist legitim, also immer schnell in den Laden 😉

    Gruß Tom

Seite 1 von 11

Hinterlasse eine Antwort