Seite 1 von 11

And I think to myself what a wonderfull Wurst – pikante Madras-Currywurst

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

I see spices of green,
red chili too
I will cook for me and me
And I think to myself, what a wonderful Wurst …

Angestiftet von Gourmandise, einer unruhigen Nacht voller Sehnsüchte nach fleischlichen Erzeugnissen, pikanten Soßen und Pommes Frites, hab ich mir heute sofort Zutaten für eine leckere und würzige Currywurst besorgt. Da ich es gerne etwas schärfer mag ist meine Version deshalb auch mit Madras-Curry, Harissa und Chiliflocken getunt. Also hier mal ein kleines todo für alle mitleidenden, ewig hungrigen Wurstliebhaber wie ich einer bin.

Zutaten

  • Oberländer Bratwurst (sehe gerade die heißt auch Wollwurst 😀 )
  • Harissa Paste
  • Paprika Paste
  • passierte Tomaten
  • 1 kleine Zwiebel
  • Öl, Chiliflocken, Zucker, Salz
  • Kartoffeln bzw. fertige Pommes (ja ich faule Sau 😉 )

Zubereitung

1. Backofen vorheizen. Die Zwiebel sehr fein schneiden, und ich meine sehr fein!

2. Einen kleinen Topf erhitzen. In etwas Öl die fein gehackten Zwiebeln andünsten. Wenn diese schön Farbe bekommen haben mit einer guten Prise Zucker karamellisieren. Mit ca. 150 ml passierten Tomaten ablöschen. Mit weiteren Zucker (ca. ein Teelöffel), Chiliflocken, einem Esslöffel Madras-Curry, der Harissa Paste und Salz würzen und langsam köcheln lassen.

currywurst-01

Links: Harissa Paste | Rechts: Madras-Curry-Pulver

3. Die Pommes Frites in den vorgeheizten Backofen geben. Ja, könnte man natürlich auch selber machen aber erstens habe ich keine Friteuse hier, zweitens stinkt dann die Wohnung (sollte man den Scheiß in einem Topf frittieren) unglaublich nach Fett und drittens habe ich nach meinem heutigen Working-Class-Tag einfach keinen Bock mehr auf den Stress. Nebenher kann man jetzt die Oberländer in einer Pfanne schön braten.

currywurst-02

Schön die Soße einkochen!

4. Die fertigen Pommes mit Salz würzen. Auf einem Teller die Wurst anrichten, mit der selbstgemachten Madras-Currywurst-Soße bedecken, die Pommes daneben platzieren und dann das Ganze noch mit Madras-Curry bestreuen. Meine Fresse war das lecker.

currywurst-03

Und da mir die erste Portion nicht scharf genug war hab ich bei der Zweiten noch etwas nachgeholfen 😉

currywurst-04

Danke Gourmandise 🙂

Gib deinen Senf dazu