Seite 1 von 11

Coca-Cola Chili mit Schokolade

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Bewertungen, durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Heute wirds was geben meine Freunde. Etwas was sich auf den ersten Blick seltsam liest – beim Probieren aber super harmoniert. Quasi eine Zusammenkunft der herrlichsten Zutaten. Coca Cola, Fleisch und Bohnen. Zusammen mit etwas Zartbitterschokolade wird daraus ein prima Chili con Carne. Hört sich jetzt vielleicht seltsam an aber die Zutaten passen wirklich sehr gut zueinander.

Zutaten

  • Hackfleisch
  • Tomaten aus der Dose
  • Staudensellerie
  • Coca Cola
  • Zwiebel, Knoblauch
  • Habanero-Chili oder eine entsprechende Habanero Sauce. Wer das nicht hat nimmt eben normale Chilis nach Gusto
  • Kidneybohnen und schwarze Bohnen

Rezept

1. Bohnen über Nacht wässern. Bohnen in separatem Topf weich kochen.

2. Das Hackfleisch krümelig braten. Eine gehackte Zwiebel und etwas Knoblauch sowie Staudensellerie, ebenfalls in gehacktem Zustand, dazu geben. Alles mit einem Glas Cola ablöschen. Die Dose Tomaten dazu. Salzen und Pfeffern. Alles einkochen.

3. Am Ende diese eingekochte Chili-Basis mit den Bohnen vermengen, mit Habanero-Sauce oder frischen Habaneros verschärfen.

Dazu hab ich aus einem Rest Pizzateig feinmotorische Tomatenbrötchen gebacken. Haben gut zum Chili gepasst.

Gib deinen Senf dazu


8 Antworten zu “Coca-Cola Chili mit Schokolade”

Seite 1 von 11
  1. Walter sagt:

    Ja, das klappt gut. Heute gab es Zigeunergeschnetzeltes, welches mit Tomantenmark und Bitterschokolade vermengt wurde. Großartig.

    Ich frage mich grad ob bei Sahnegerichten nicht auch Vollmilchschokolade gehen dürfte, ohne dass es zu süß wird? Ich probiere es mal aus. 🙂

    Verflucht. Muss noch arbeiten… :L

  2. Tom sagt:

    Au, Sahnesauce mit Vollmilchschokolade – da bin ich eher skeptisch. Stell mir das nicht so lecker vor. Die Kombination mit Schärfe und bitterer Schokolade ist da irgendwie passender.

    Aber du darfst gerne das Versuchskaninchen spielen. Ich bin gespannt 😀

    Arbeiten ist zu jeder Zeit des Tages ein Laster. Ich hätte jetzt auch besseres zu tun…

  3. Jens sagt:

    So komisch hört sich das garnicht an. Nur die Cola, da bin ich wirklich etwas skeptisch.

    Hast das hier schonmal gemacht? http://www.chefkoch.de/rezepte/223571092410598/Texas-Jailhouse-Chili.html

    Da kommen auch gute Sachen zusammen. Fleisch, Schärfe, Schokolade, Bier, …

    Grüße

  4. Tom sagt:

    Hey Jens,

    „ja das ist mein normales Chili“ 😉 Mach ich immer mit Schwarzbier und Schokolade. Kakao geht auch. Habe außerdem gerade noch bemerkt das ich Cumin vergessen habe. Asche über mein Haupt 😮

    Probier dich mal am Schwarzbier Chili mit Schokolade (zartbitter). Lohnt sich auf jeden Fall 🙂

    http://www.gastrophil.de/rezepte/chili-con-carne-mit-bitterer-schokolade-und-schwarzbier/

    Gruß Tom

  5. Jochen sagt:

    Das Chili mit Zartbitterschokolade und Schwarzbier ist mir ein Begriff und kommt auch immer wieder gut bei meinen Gästen an. Die Variation mit Coca Cola ist mir relativ neu und stehe der Kombination eher skeptisch gegenüber, aber ich bin der Meinung man sollte alles in seinen Leben probiert haben ;). Eigentlich ist es gar nicht so abwegig mit Cola zu kochen, aber ich kenne es persönlich jetzt nur im Zusammenspiel mit hellem Fleisch bzw. Hähnchen.

    Kochen mit Cola

  6. Tom sagt:

    Hey Jochen. Ja, Cola ist auch nur Zuckerwasser. Einfach mal ausprobieren und mir sagen wie es war 😉 Und hat auch nicht zu viel Cola nehmen. Ein 0,33 Liter Glas langt vollkommen 😉

    Gruß Tom

  7. […] ihr könnt es euch denken Wenn ich ganz ehrlich sein muss, und das bin ich hier ja immer, hat mir mein eigenes Chili sogar einen Tacken besser geschmeckt. Kann man jetzt auch auch nicht richtig vergleichen da es […]

Seite 1 von 11

Hinterlasse eine Antwort