Seite 1 von 11

Phở – heiße, leckere Reisnudelsuppe aus Vietnam

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Phở, eine leckere Nudelsuppe aus Vietnam, ist ähnlich der japanischen Nudelsuppen (mit Ramen, Udon, Soba usw.) eine unglaublich leckere Angelegenheit. Besonders verkatert verhelfen einem diese Suppen zu neuem Leben. Ein ziemlich guter Film, für alle die auch auch diese Art Suppen stehen und auch gerne Filme ansehen, davon Appetit bekommen möchten, wäre hier Tampopo. Ein >>wie ich finde<< wirkliches Meisterwerk 🙂  Bei diesem Rezept sollten außerdem alle Zutaten frisch sein. Sojasprossen aus der Dose sind hier so angebracht wie Comics für Blinde. Bitte alles frisch aus dem Chinaladen kaufen oder ganz lassen. Die Suppe wird sonst nichts.

Genug gelabert, hier gehts jetzt heiß und suppig zur Sache!

Zutaten

Rezept

1. Großen Topf mit kaltem Wasser aufstellen und da das Suppenfleisch und das Suppenhuhn geben. Langsam erhitzen und sehr schonend, über ca. 4 – 5 Stunden, gar kochen. Ab und an den entstehenden Schaum abschöpfen da die Brühe sonst nicht klar wird. Zimtstange, geschälter Ingwer in Scheiben geschnitten, 2 – 4 Nelken hinzu geben. Wer nicht so auf den Geschmack vom Zimt steht kann diesen auch weg lassen.

pho-reisnudelsuppe-01

2. Fleisch herausnehmen und das Rindfleisch warm halten. Brühe mit Fischsoße und Pfeffer abschmecken, Zimtstange, Nelken und den Ingwer rausklauben. Reisnudeln nach Packungsangabe kochen.

3. In eine große Schüssel eine Portion Reisnudeln geben. Eine Hand voll Sojasprossen darüber geben. Lauchzwiebeln und eine halbe Chilischote in feine Ringe schneiden. Oben auf die Sojasprossen geben. Etwas vom Suppenfleisch (hier kann natürlich auch anderes, anderweitig verfügbaren Fleisch verwendet werden) in dünne Scheiben schneiden, ebenfalls in die Schüssel geben.

pho-reisnudelsuppe-02

pho-reisnudelsuppe-03

4. Alles mit der heißen Brühe aufgießen. Mit Koriander und Limette würzen. Essen!

pho-reisnudelsuppe-04

Gib deinen Senf dazu