Seite 1 von 11

Wutentbrannte Nudeln, falsche Penne all’arrabbiata

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen bis dato)
Loading...

So, da ich in der letzten Zeit die Aufnahmen von Fett, besonders in der einzig wahren tierischen Form, maximiert habe, es sehr wenige vegetarische Gerichte gibt die ich mag, besser gesagt kenne, musste es mal wieder Penne all’arrabbiata geben. Allerdings eine abgewandelte Version. Sprich KEIN Original! Hier nun mal eine etwas andere Version von meinen falschen Penne all’arrabbiata: (keine herkömmliche Zubereitung. Ich bin aber auch nicht herkömmlich, deshalb ist es mir Wurscht 😉 ).

Zutaten

  • Penne
  • rote Paprika
  • Tomaten (habe eine Dose mit gewürfelten benutzt)
  • Karotte
  • Zwiebel, Knoblauch
  • Olivenöl, Chili, Salz, Pfeffer, frische italienische Kräuter
  • Pecorino

Zubereitung

1. Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. Ebenso die Paprika (eine Hälfte hat mir für 250 g Penne gereicht). Die Karotte (besser gesagt ca. 2,5 cm davon) auch in sehr feine Würfel schneiden (maximal 3 x 3 mm).

2. Wasser zum kochen bringen, salzen und die Penne hinein geben. In einer großen Pfanne Olivenöl erhitzen. Als erstes die Zwiebel und den Knoblauch hinein geben. Kurz andünsten, dann die Paprikawürfel und die Karottenwürfel dazu. Wenn alles gut angeschwitzt ist kommt eine halbe Dose Tomate hinzu. Mit Salz, Pfeffer, ordentlich Chili würzen.

3. ca. 2 Minuten bevor die Penne al dente sind zu der Soße in die Pfanne geben. In der Soße dann fertig garen. Am Ende mit den frischen italienischen Kräutern (hatte Rosmarin, Oregano, Thymian) würzen. Pecorino drüber. Wer mag kann noch ein Stückchen Butter dazu geben.

penne-arrabbiata-01

Einfach nur arschgeil!

Wem das zu Stressig ist kann ja das hier versuchen 😉

Gib deinen Senf dazu