Archiv für die Kategorie ‘nicht zuzuordnen’

Sandwich mit Ziegenfrischkäse, Honigschinken sowie gefüllter Spanferkelbrust

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Montag, 07. Oktober 2013

Eigentlich, so dachte ich zumindest bisher, beeinträchtigt eine Krankheit den eigenen Organismus dahingehend, dass fehlender Hunger mit dem Vorherrschende Gefühl der Müdigkeit, Abgeschlagenheit und diversen Schmerzen einhergeht. Wie gesagt – Eigentlich. Nach dem ich die ersten zwei Tage des langen Wochenendes noch kraftvoll zum vollen Glase bzw. der stets eher halb vollen Flasche griff, gestalteten sich die restlichen Tage eher bett- bzw. sofalägerig. Dem Hunger, so wie ich dies in der Einleitung ja bereits angerissen habe, tat das aber keinen Abbruch.

Nach dem es das leckere Kaninchenpfeffer mit dem Kartoffel-Zwiebel-Püree gab, leckeres Omelett mit Pilzen und Käse, einen halben Käsekuchen, Schwarzbrot mit Schinken, Ziegenkäse und Heringen, holte ich auf dem Wege der Gesundung dann zum finalen kulinarischen Schlag aus. Gefüllte Spanferkelbrust mit Purée-Crécy und einer Jus aus pikant gewürztem Roastbeef, dass es vor geraumer Zeit einmal zur Selbstverköstigung gegeben hatte.

Nach diesen kleineren kulinarischen Exkursionen, welche ich trotz Krankheit erstaunlicherweise sehr gut bewältigt habe, vielleicht auch Dank der ein oder anderen leckeren Zigarette, musste ich am späten gestrigen Abend dann zur finalen und heiteren Restevernichtung übergehen.

ziegenkaese-honigschinken-spanferkel-sandwich-1

Toastbrot, Honigschinken, in dünne Scheiben geschnittene gefüllte Spanferkelbrust, Ziegenfrischkäse, Pfefferoni, Tomate, Salat, Jalapeño-Senf und Habanero-Sauce in zweierlei Ausführung brannten die letzten Reste meiner Erkältung aus meinem jämmerlich zitternden, ausgemergelten und nackten Körper. Pünktlich zum heutigen Montag bin ich also wieder gesund. Verdammt noch mal!

ziegenkaese-honigschinken-spanferkel-sandwich-2

 

Gib deinen Senf dazu

langsam gegartes Rinderfilet zu doppelt gebackenen Kartoffeln, grünen Bohnen in der Speckrobe und pikanter Balsamico-Sahnesauce

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (14 Bewertungen, durchschnitt: 4,29 von 5)
Loading...
Dienstag, 25. Dezember 2012

Da ich gestern ja eher passiv und dumm in der Gegend herum saß, nicht recht wusste was ich mit dem ach so christlichen und heiligen Tag anfangen soll, hab ich heute wieder mehr in der Küche verbracht. Beilagen und der Garpunkt des Fleisches waren meine Aufgabe. Hab also Kartoffeln gekocht und ausgehöhlt. Alles gewürzt, mit Sahne, Muskatnuss, Salz, Pfeffer und ordentlich Butter versehen, Fleisch gedrückt um den Garpunkt zu ermitteln, Bohnen gekocht, eingewickelt und gebraten. Somit war ich versorgt und die Zeit ging herum.

Das Essen war sehr Geil muss ich sagen. Vorweg eine Kürbissuppe und danach Apfelküchlein mit Vanilleeis. Danach musste ich erst mal pennen. Gut so, konnte ich mir den anderen Weihnachtsmist nämlich sparen bzw. im Schlaf umgehen…

So sah es aus das ganze Gedöns:

vorspeise-kuerbissuppe

Eine Kürbissuppe vorweg…

ackersalat

Ackersalat

rinderfilet-2

perfektes Rinderfilet

rinderfilet-1

rinderfilet-balsamico-rahmsauce

Resultat: Rinderfilet mit doppelt gebackenen Kartoffeln, grünen Bohnen im Speckmantel und einer pikanten (eingelegter rosa Pfeffer) Balsamico-Rahmsauce (die wirklich sehr sehr gut war).

Gib deinen Senf dazu

Wie, wer, wat, wieso? – Weihnacht… panierter Viktoriabarsch mit Kartoffel-Gurkensalat

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Montag, 24. Dezember 2012

How much is the fish? Gynstig meine Freynde…

Diese Weihnacht kann ich leider nix kochen. Schmerzbedingt und so. Merklich unangenehm tangiert mich also dieses Freudenfest. Abseits der Küche, gefangen zwischen dem Weihnachtsbaum, einem internetfähigen Fernseher, meiner EOS20d und den Tilidin-Tropfen war den ganzen Tag nur Warten angesagt. Warten ohne Alkohol. Warten auf den Lichtblick des Tages – das Essen.

Lecker war’s. Der panierte Viktoriabarsch aka Nilbarsch kam mit einem Kartoffel-Gurkensalat und selber gemachter Kräuterremoulade daher. Zitrone natürlich auch.

kraeuterremoulade

Oben: Kräuter-Remoulade aus Eigelb, Öl, Senf, gekochtem Ei, Sardellen-Filet, Kräutern sowie Salz und Pfeffer | Unten: leckerer Kartoffel-Gurkensalat. Natürlich, wie bei jedem, der beste der Welt 😉

kartoffel-gurkensalat

panierter-fisch-kartoffelsalt-remoulade-1

Oben und Unten jeweils lecker panierter Fisch… Außen kross innen saftig

panierter-fisch-kartoffelsalt-remoulade-2

War mal eine ganz neue Erfahrung an Weihnachten nicht zu kochen sondern alles quasi vorgesetzt zu bekommen. Es war lecker aber irgendwie hat auch was gefehlt. In der Küche stehen hat mir gefehlt. Eine Zeitdilatation war merklich vorhanden…

Gib deinen Senf dazu

Seite 3 von 1612345678910...Letzte »